Skip to Content

Visual

Kuhnle / Banzhaf

Finanzkommunikation unter IFRS

Grundlagen, Ziele und Gestaltung

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 16.01.2006

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens IFRS Praxis)

Von Prof. Dr. Helmut Kuhnle und Dipl.-oec. Jürgen Banzhaf, Univ. Hohenheim

2006. XXII, 215 S.: Klappenbroschur
Vahlen ISBN 978-3-8006-3149-0

sofort lieferbar!

Preis: 36,00 €

Zum Inhalt

Aktuelle Beispiele namhafter Konzernunternehmen dokumentieren eindrucksvoll den Stellenwert einer systematisch geplanten und durchgeführten Finanzkommunikation und die Berücksichtigung der Informationspflichten durch gesetzliche Vorgaben. Klassische und moderne Formen einer regelmäßigen Finanzkommunikation führen den Leser zur konzeptionellen Ausgestaltung der gesetzlich normierten und freiwilligen Finanzkommunikation.

Dieses Werk zeigt, wie die Finanzkommunikation nach IFRS als integraler Bestandteil einer erfolgreichen Imagepolitik genutzt werden kann und wie ihre optimale Ausgestaltung während des Börsengangs, der Unternehmensübernahme und der Unternehmenskrise aussieht.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Kuhnle-Finanzkommunikation-IFRS-9783800631490.pdf [156,24 KB]
Leserstimmen
„(...) Die Autoren setzen sich mit dieser Veröffentlichung zum Ziel, einen weiterführenden Beitrag zu Theorie und Praxis der Finanzkommunikation zu leisten. Die Finanzkommunikation wird in diesem Buch als Teilbereich des Finanzmarketings verstanden. Sie umfasst die kontinuierlichen, an den Bedürfnissen der Adressatengruppen und an bestimmten Zielen ausgerichteten kommunikationspolitischen Maßnahmen, die der Beziehungspflege von Unternehmen zu ihrer Financial Community dienen. In diesem Sinne verfolgt die Finanzkommunikation sowohl kommunikationspolitische als auch finanzwirtschaftliche Ziele. Das Oberziel der Finanzkommunikation ist die optimale Bewertung des Wertpapierkurses. Neben dem Problemkreis Finanzkommunikation, u. a. mit Ausblick auf neuere Themen wie Value Reporting oder Business Reporting, werden Aspekte der IFRS-Rechnungslegung behandelt, soweit für die Finanzkommunikation relevant. In diesem Zusammenhang warnen die Autoren vor überzogenen Erwartungen, denn auch die internationale Rechnungslegung, so Kuhnle/Banzhaf, können keinen absoluten Schutz vor unredlichen Maßnahmen gewähren. Zusammenfassend gelangen die Autoren zum Schluss, dass sich die Rechnungsleger in Deutschland an einen umfangreichen Paradigmenwechsel gewöhnen und auf eine längere Übergangsphase einstellen müssen. Bei der Bewertung des Informationsgehaltes des Jahresabschlusses nach IFRS geben die Autoren ein differenziertes und abwägendes Urteil ab. Insgesamt vermitteln die Autoren in diesem gehaltvollen Fachbuch einen fundierten Einblick in die Finanzkommunikation nach IFRS und verstärken — wenngleich organisatorische Fragen nicht behandelt werden — den Eindruck, dass es sich hier auch um „Controller‘s Thema“ handelt, da zwischen der internen und externen Kommunikation vielfache Parallelen und Überschneidungen festzustellen sind. Insoweit vermag das Buch diese Diskussion der Controller anzustoßen und substanziell zu fördern.“
In: CM controller magazin, 03/2006, zur 1. Auflage 2006

Weitere Titel zum Thema