Skip to Content

Visual

Werner

Fälle für Anfänger im Bürgerlichen Recht

Google Product Vorschau
cover

VORANZEIGE   

Erscheint im Januar 2018 (4. KW)

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Klausurenkurs)

Von Prof. Dr. Olaf Werner, Richter am Thüringer Oberlandesgericht a.D.

13. Auflage 2018. Rund 300 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-4596-1
Hinweis: Die 12. Auflage (978-3-8006-4126-0) ist vergriffen.

vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Preis: ca. 17,00 €

Zum Inhalt
Vorteile
  • Klare, gut strukturierte Darstellung
  • Ideal zur Klausurvorbereitung
  • Literaturhinweise zur gezielten Vertiefung der Probleme

Zum Werk
In den Anfängerübungen und ebenso in den Zwischenprüfungen sieht sich der junge Jurist erstmals vor die Aufgabe gestellt, ein juristisches Gutachten zu erstellen.
Durch die Lösung der in diesem Werk enthaltenen Fälle lernt der Studierende, das in den Vorlesungen erworbene Wissen umzusetzen und zu überprüfen. Die zahlreichen Literaturhinweise erleichtern eine gezielte Vertiefung der einzelnen prüfungsrelevanten Probleme. Praktische Tipps und Aufbauschemata runden die Fallsammlung ab.
Mit der Lektüre dieses Werkes lassen sich sowohl Zwischenprüfungen als auch die Klausuren in den Anfängerübungen sicher meistern.

Zur Neuauflage
Für die Neuauflage wurden Gesetzesänderungen sowie die neueste Rechtsprechung eingearbeitet.

Zielgruppe
Studierende der Rechtswissenschaften.
Leserstimmen
"(...) Zweibändig erscheinen die Fälle mit Lösungen für Anfänger im Bürgerlichen Recht von Olaf Werner, im Band 2 zusammen mit Ingo Saenger. Wie der Buchtitel erwarten lässt, sind die Anfänger die Hauptzielgruppe der beiden Bände, aber auch im weiteren Studium können sie zur Wiederholung herangezoger werden.
Dem Grundlagenband 1 ist eir recht instruktiv-eindringlicher einleitender Abschnitt über die Arbeitsweise mit einem Fallbuch und die Methodik der Fallbearbeitung vorangestellt, gefolgt von dem bekannten „Anspruchsschema", das auch im Band II nochmals erscheint. Die Darbietung der Fälle ist eher nüchtern-konzentriert: Nach dem Sachverhalt ist die Lösung abgedruckt, gefolgt von Hinweisen auf weiterführende Rechtsprechung und Literatur.
Auf Skizzen oder ähnliche optische Hilfsmittel wird gänzlich verzichtet. Die Fälle stammen schon in Band I nicht ausschließlich aus dem BGB AT, behandelt werden auch solche aus dem Allgemeinen und Besonderen Schuldrecht sowie dem Sachenrecht. Schwerpunkt von Band II sind Fälle aus dem Allgemeinen und Besonderen Schuldrecht (einschließlich Bereiche-rungs- und Deliktsrecht). Aber auch erbrechtliche Fälle sowie ein Fall aus dem Vereinsrecht runden die Fallsammlung ab. Damit können die Bände hilfreiche Begleiter durch das gesamte Studium sein."
Professor Dr. Hubert Schmidt, in: Jura Journal 1/ 2011, zur 12. Auflage 2008

Weitere Titel zum Thema