Skip to Content

Visual

Korintenberg

Gerichts- und Notarkostengesetz: GNotKG

Kommentar

Google Product Vorschau
cover

Begründet von Werner Korintenberg. Herausgegeben von Prof. Dr. Manfred Bengel, Notar a.D., Klaus Otto, Ministerialrat, und Prof. Dr. Wolfgang Reimann, Notar a.D.. Geschäftsführender Herausgeber Werner Tiedtke, Notariatsoberrat. Bearbeitet von Prof. Dr. Manfred Bengel, Notar a.D., Dr. Jens Bormann, LL.M. (Harvard), Notar, Dr. Thomas Diehn, LL.M. (Harvard), Notar a.D., Dr. Christian R. Fackelmann, M.St. (Oxford), Notar, Stefanie Gläser, Notarin, Heinrich Hellstab, Dipl.-Rechtspfleger, Regierungsdirektor a.D., Christoph Hey'l, Bezirksnotar, Werner Klüsener, Dipl.-Rechtspfleger, Oberamtsrat, Klaus Otto, Ministerialrat, Prof. Dr. Wolfgang Reimann, Notar a.D., Hagen Schneider, Rechtspfleger, Sandra Schneider, Justizobersekretärin, Dr. Henning Schwarz, LL.M. (Georgetown Univ.), Notar, Dr. Markus Sikora, Notar, Bernd Thamke, Dipl.-Rechtspfleger, Amtsrat, Werner Tiedtke, Notariatsoberrat, und Harald Wilsch, Dipl.-Rechtspfleger, Bezirksrevisor

19. Auflage (zugleich Fortführung des Kommentars Korintenberg/Lappe/Bengel/Reimann, Kostenordnung, 18. Auflage 2010) 2015. XXX, 1679 S.: Hardcover (In Leinen)
Vahlen ISBN 978-3-8006-4624-1

vergriffen, kein Nachdruck

Zum Inhalt
Vorteile
- DAS Traditionswerk zur KostO - fortgeführt zum neuen GNotKG
- DIE umfassende Kommentierung
- Jetzt aktuell zur Kostenrechtsreform

Zum Werk
Dieser bewährte Standardkommentar für das Kostenrecht informiert ausführlich über alle wichtigen Themen und gibt Antworten auf die praktisch relevanten Fragen. Verarbeitet sind die aktuelle Reformgesetzgebung, neueste Rechtsprechung sowie die gesamte Literatur.

Zur Neuauflage
Durch das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz wurde die Kostenordnung aufgehoben und durch das neue Gerichts- und Notarkostenrecht ersetzt. Die 19. Auflage kommentiert erstmals das neue Kostengesetz.

Diese Reform führte zu folgenden strukturellen Änderungen im gesamten Kostenrecht:
  • Die Kostenregelungen sind durch eine klare Struktur verständlicher geworden, insbesondere hat die grundsätzlich alleinige Zuständigkeit der Notare für das Beurkundungsverfahren im Gesetz ihren Niederschlag gefunden. Alle Gebührentatbestände für Notare sind in einem besonderen Teil des Kostenverzeichnisses zusammengefasst.
  • Durch eine übersichtliche Zusammenstellung der Gebühren- und Auslagentatbestände in einem Kostenverzeichnis ist das Gesetz transparenter und an den Aufbau der übrigen Kostengesetze angeglichen worden.
  • Die Gerichtsgebühren sind, soweit dies sachgerecht ist, entsprechend der Regelungstechnik im FamGKG als Verfahrensgebühren ausgestaltet worden. Im Wesentlichen - außer in Grundbuch- sowie in Register- und Nachlasssachen - gilt die gleiche Gebührentabelle. Für Grundbuch-, Register- und Nachlasssachen bleibt es bei einer erheblich stärker degressiv ausgestalteten Tabelle, die jedoch in den Wertstufen weitgehend an die Tabellen des GKG und des FamGKG angepasst worden ist.
  • Neue Normierung aller gebührenpflichtigen notariellen Tätigkeiten unter Verzicht auf Auffangtatbestände.
  • Einführung leistungsorientierter Notargebühren; dies gilt in besonderem Maß für das vorzeitig beendete Beurkundungsverfahren sowie für die Entwurfsfertigung und die isolierte Beratung.
  • Anhebung der bisher nicht kostendeckenden Gebühren im unteren Wertbereich.
  • Die JVKostO ist durch das Justizverwaltungskostengesetz (JVKostG) mit einer klaren, an den Aufbau der übrigen Justizkostengesetze angeglichenen Struktur ersetzt worden.
  • In den übrigen Kostengesetzen wurden punktuell strukturelle Änderungen und Korrekturen vorgenommen.
  • Die Vergütungen und Gebühren in den Justizkostengesetzen sind in unterschiedlichem Maß angehoben worden.

Zielgruppe
Richter, Rechtsanwälte, Notare, Rechtspfleger, Bezirksrevisoren, Kostenbeamte, Bürovorsteher, Gerichtsvollzieher, Rechtsanwaltsfachangestellte, Sachverständige.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Korintenberg-Gerichts--Notarkostengesetz-GNotKG-9783800646241.pdf [98,23 KB]

Leseprobe

Korintenberg-Gerichts--Notarkostengesetz-GNotKG-9783800646241.pdf [86,15 KB]

Sachverzeichnis

Korintenberg-Gerichts--Notarkostengesetz-GNotKG-9783800646241.pdf [596,93 KB]
Leserstimmen

"(...) Als umfangreiches Standardwerk bildet der Kommentar eine idale Ergänzung zu Handbüchern und Kompaktkommentaren. Für die Handbibliothek ist er uneingeschränkt zu empfehlen."
Notar Prof. Dr. Christoph Reymann, in: DNotI-Report 07/2016, zur 19. Auflage 2015


"(...) Mit der Neuauflage des GNotKG hat der "Korintenberg" seine bisherige Stellung als "Platzhirsch" im Bereich der Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der Notare bestätigt."
in: RVGreport 2/2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Der "Korintenberg" war und ist der führende Kommentar zu allen fragen des (notariellen) Kostenrechts. Die Neuauflage wird das gerichts- und Notarkostenrecht auch in Zukunft maßgeblich prägen."
Notar Dr. Thomas Wachter, München, in: NJW 48/2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Festzuhalten bleibt: Wenngleich es materiell-rechtlich (teils) zu einem Paradigmenwechsel gekommen ist, bleibt dennoch eine Konstante - Fragen zu Gerichts- und Notarkosten? Korintenberg!"
Notar Dr. Tobias Kappler, Osterhofen, in: FamRZ 20/2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Der „Korintenberg" ist grundlegend überarbeitet und auf den Stand des GNotKG gebracht worden. Die Neuauflage wird wie ihre Vorgänger jedem Praktiker ein treuer Begleiter bei der täglichen Arbeit sein. Es gilt also auch für die 19. Auflage das beim „Korintenberg" altbekannte Fazit: zur Anschaffung unbedingt empfohlen!"
Notarassessor Dr. Daniel Seebach, in: DNotZ 2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der „Korintenberg" auch in der jetzt vorliegenden Neuauflage eine wertvolle und verlässliche Arbeitshilfe für jeden Praktiker ist, der sich mit dem Kostenrecht der freiwilligen Gerichtsbarkeit und/oder dem Notarkostenrecht zu befassen hat. Sowohl mit der jetzt vorliegenden 19. Auflage als auch mit künftigen Auflagen - deren wichtigste Aufgabe die Auswertung der wachsenden Anzahl obergerichtlicher Entscheidungen zum GNotKG sein wird - wird das Werk seinen festen Platz auf diesem Gebiet behalten."
Richter am OLG Dr. Manfred Hake, Köln, in: FGPrax 03/2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass der Korintenberg auch in der 19. Auflage seinem hervorragenden Ruf wieder in vollem Umfang gerecht wird. Er kann allen, mit dieser Materie befassten Richtern und Justizbediensteten, insbesondere den Rechtspflegern, Bezirksrevisoren und Kostenbeamten ohne Einschränkungen empfohlen werden. Aber auch Notare, Rechtsanwälte und Bürovorsteher finden hier Antworten auf alle Fragen im Zusammenhang mit dem notariellen Kostenrecht."
Regierungsamtmann Marius Nuding, in: Die Justiz 4/2015, zur 19. Auflage 2015


"(...) Das praxisorientierte Werk gibt Antworten auf viele Zweifelsfragen des neuen Rechts. Der „Klassiker" ist wieder voll auf der Höhe der Zeit."
Notar a.D. Prof. Walter Böhringer, Heidenheim/Brenz, in: BWNotZ 01/2015, zur 19. Auflage 2015

"(...) Mit der Neuauflage des GNotKG hat der „Korintenberg" seine bisherige Stellung als „Platzhirsch" im Bereich der Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der Notare bestätigt."
in: RVGreport 02/2015, zur 19. Auflage 2014

"(...) Die richtige Anwendung des GNotKG in der notariellen Praxis wirkt sich unmittelbar auf den Geldbeutel der Notarinnen und Notare aus. So gesehen ist die Investition in den Korintenberg sehr gut angelegtes Geld."
Rechtsanwalt Christoph Sandkühler, in: KammerReport Notarkammer Hamm 05/2014, zur 19. Auflage 2014

Weitere Infos
Dieser bewährte Standardkommentar für das Kostenrecht informiert ausführlich über alle wichtigen Themen und gibt Antworten auf die praktisch relevanten Fragen. Verarbeitet sind die aktuelle Reformgesetzgebung, neueste Rechtsprechung sowie die gesamte Literatur. Die 19. Auflage kommentiert erstmals das neue Kostengesetz.
Weitere Titel zum Thema