Skip to Content

Visual

Brox / Walker

Zwangsvollstreckungsrecht

Google Product Vorschau
cover

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Academia Iuris)

Begründet von Prof. Dr. Hans Brox†, ehemals Bundesverfassungsrichter, und Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker. Seit der 7. Auflage allein bearbeitet von Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker

10., neu bearbeitete Auflage 2014. XXXV, 870 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-4481-0

vergriffen, kein Nachdruck

Preis: 49,80 €

Zum Inhalt

Vorteile

  • Übungsfälle
  • Formulare
  • Mit neuester Rechtsprechung und Literatur sowie allen gesetzlichen Änderungen seit der Vorauflage


Zum Werk
Er ist der Klassiker auf dem Gebiet des Zwangsvollstreckungsrechts: Der Brox/Walker. Das Standardwerk, das das äußerst komplexe Rechtsgebiet der Zwangsvollstreckung auf rund 900 Seiten übersichtlich und zusammenhängend darstellt, ist unverzichtbare Lektüre und Nachschlagewerk zugleich. Der Stoff ist dabei klar und sorgfältig gegliedert und in einer leicht verständlichen Sprache aufbereitet.
Jedem Themengebiet sind anschauliche Fälle vorangestellt, die dem Leser häufig auftretende Problemstellungen des Zwangsvollstreckungsrechts in Prüfung und Praxis eingänglich vermitteln. Zahlreiche ausgefüllte Formulare, die in der Vollstreckungspraxis zum Einsatz kommen, erleichtern das Verständnis der Materie ebenso wie mannigfaltige Beispiele für Entscheidungsformeln. Und falls das noch nicht überzeugend genug sein sollte: Das Werk wird durch ein ebenso umfangreiches wie umfassendes Sach- und Gesetzesregister abgerundet.


Inhalt

  • Einführung in das Zwangsvollstreckungsrecht
  • Die einzelnen Arten der Zwangsvollstreckung
  • Die Rechtsbehelfe in der Zwangsvollstreckung
  • Arrest und einstweilige Verfügung


Zur Neuauflage
Die Neuauflage enthält die zum 1.1.2012 bzw. zum 1.1.2013 in Kraft tretenden Gesetzesänderungen insbesondere zur Vermögensauskunft, zum Schuldnerverzeichnis und zur Erzwingungshaft. Daneben wurde auch die neueste Rechtsprechung eingearbeitet.


Autoren
Von Prof. Dr. Hans Brox war em. Professor an der Universität Münster. Prof. Dr. Wolf-Dietrich ist Inhaber eines Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Universität Gießen.


Zielgruppe
Studierende, Referendare, Richter und Anwälte.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Brox-Zwangsvollstreckungsrecht-9783800644810.pdf [220,99 KB]

Leseprobe

Brox-Zwangsvollstreckungsrecht-9783800644810.pdf [165,80 KB]

Sachverzeichnis

Brox-Zwangsvollstreckungsrecht-9783800644810.pdf [317,86 KB]
Leserstimmen

"(...) Im Ergebnis werden alle examensrelevanten Themen abgedeckt und es ist daneben auch gut für das Hauptstudium bzw. den Schwerpunktbereich geeignet."
in: www.fachschaft.de 19.09.2016, zur 10. Auflage 2014


"(...) Die detailreiche Darstellung ist ein vorzüglicher Ratgeber zu nahezu allen Fragen des Zwangsvollstreckungsrechts und ein Lehr - und Handbuch der allerersten Wahl, inzwischen längst ein "Klassiker"."
in: www.juralit.com 03.12.2014, zur 10. Auflage 2014


"(...) Mithin kann das Werk nicht nur als Lehrbuch gesehen werden sondern ist, wie aus den vorausgegangenen Ausführungen ersichtlich, auch ein für die Praxis konziliantes Nachschlage-werk."
Torsten Heuser, in: Kommunal-Kassen-Zeitschrift 12/2014, zur 10. Auflage 2014


"(...) Die theoretischen Diskussionen beschränken sich auf das Wesentliche. Daher kann das Buch allen mit der Zwangsvollstreckung befassten Rechtsanwendern als Lehrbuch und Nachschlagewerk bestens empfohlen werden." Stefan Mroß, in: Deutsche Gerichtsvollzieher Zeitung 09/2014, zur 10. Auflage 2014


" Fazit bleibt festzuhalten, dass niemand, der sich intensiv mit dem Zwangsvollstreckungsrecht beschäftigt, an dem Brox/Walker vorbeikommt. Es ist jedoch anzumerken, dass ein Durcharbeiten des knapp 900 Seiten starken Buches sehr zeitintensiv ist und sich das Werk daher aus der Perspektive eines Studenten oder Referendars aufgrund der generell knapp bemessenen Zeit eher als Nachschiagelektüre oder Handbuch eignet, um bereits erworbenes Wissen zu vertiefen und zu verfestigen. Da das Zwangsvollstreckungsrecht jedoch spätestens im Assessorexamen zum Pflichtstoff gehört und ein Lernen „auf Lücke" in diesem Bereich nicht empfohlen werden kann, lohnt sich die Anschaffung des Werkes spätestens in der unmittelbaren Examensvorbereitung. Aber auch wer als Referendar in der Gerichtsoder Anwaltsstation mit dem Zwangsvollstreckungsrecht in Berührung kommt, sollte ein Blick in dieses Lehrbuch werfen. Der Brox/Walker wird kaum eine Frage aus diesem Bereich unbeantwortet lassen."
in: www.dierezensenten.blogspot.com 28.11.2011, zur 9. Auflage 2011

"Gesamteindruck: Für einen wirklich günstigen Preis kann der angehende Jurist seine Zwangsvollstreckung wirklich erlernen und der Praktiker kann sein Wissen nochmals systematisch ergänzen und auch viele Detailfragen klären. Angesichts eines solchen (auch erschwinglichen) Lehrbuchs wundert es. wieso in der ZV (sowohl von angehenden wie auch von ferflgen" Juristen) noch so viele Fehler gemacht werden. Der Umfang sollte hierbei nicht erschrecken. Zu loben Ist auch das Gescteesregister und das auslQhrliche Sachregister (insgesamt über 60 Seiten) sowie zahlreicher Musler und Formulare, Für den Praktiker fehlt leider ein Kapitel über die grenzüDerschreitende ZV. Kurzum; Eines der besten Lehrbücher zur Zwangsvollstreckung, topaktuell und unbedingt empfehlenswert. Wer sich nicht von dem Umfang des Werkes abschrecken lässt wird schnell seine Berührungsngsängste mit dem schwierigen, aber zugleich wichtigen Rechtsgebiet verlieren."
in: www.jurawelt.com 23.11.2011, zur 9. Auflage 2011

"Er ist nicht nur ein Klassiker. Nein, er ist vielmehr der Klassiker auf dem Gebiet des Zwangsvollstreckungsrechts: Der Brox/Walker. (...)"
in: www.juraplus.de 02.11.2011, zur 9. Auflage 2011

Pressestimmen: „Das außergewöhnliche Lehrbuch ist uneingeschränkt und nachdrücklich zu empfehlen."
Richter am OLG Dr. Franz Schnauder, JuS Juristische Schulung, zur 8. Auflage 2008

Weitere Infos
Das Standardwerk stellt das Recht der Zwangsvollstreckung übersichtlich und zusammenhängend dar. Der Stoff ist dabei klar und sorgfältig gegliedert und in einer leicht verständlichen Sprache aufbereitet. Jedem Themengebiet sind anschauliche Fälle vorangestellt. Die Neuauflage enthält die zum 1.1.2012 bzw. zum 1.1.2013 in Kraft getretenen Gesetzesänderungen insbesondere zur Vermögensauskunft, zum Schuldnerverzeichnis und zur Erzwingungshaft. Daneben wurde auch die neueste Rechtsprechung eingearbeitet.