Skip to Content

Visual

Brödermann / Rosengarten

Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht (IPR/IZVR)

Anleitung zur systematischen Fallbearbeitung (einschließlich schiedsrechtlicher Fälle)

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 02.02.2015

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Academia Iuris)

Von Prof. Dr. Eckart Brödermann, LL.M. (Harvard), Licencié und Maître en Droit (Paris V), FCIArb. (London), Rechtsanwalt, Attorney-at-law, und Dr. Joachim Rosengarten, LL.M. (Berkeley), Rechtsanwalt. Unter Mitarbeit von Dr. Katharina Klingel, Licencieé und Maître en droit (Paris X), Rechtsanwältin

7., überarbeitete Auflage 2015. XXXI, 243 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-4819-1

sofort lieferbar!

Preis: 24,90 €

Zum Inhalt
Vorteile
- Prüfungsschemata
- Arbeitsblöcke
- Kompakter und schneller Zugriff auf das Rechtsgebiet

Zum Werk
Aufgrund des zunehmenden europäischen Einflusses wird das Internationale Privatrecht immer komplexer. Zugleich sorgen die wachsende Globalisierung und damit die Häufung grenzüberschreitender Rechtsfälle dafür, dass jeder Jurist zumindest die Grundzüge dieses Rechtsgebiets beherrschen sollte.

Die Autoren haben in ihrem Werk das IPR und IZVR auf seine jeweiligen Grundstrukturen zurückgeführt und ermöglichen dem Leser so die Einarbeitung auch in das unbekannte Rechtsgebiet und damit die Lösung von Fällen mit internationalen Bezügen. Dem Fortgeschrittenen wird eine gezielte Wiederholung vor den Prüfungen ermöglicht.

Zur Neuauflage
Für die Neuauflage wurden Gesetzesänderungen sowie die neueste Rechtsprechung eingearbeitet.

Zu den Autoren
Dr. Eckart Brödermann, LL.M. (Harvard), maître en droit (Paris) ist Partner der Sozietät Brödermann & Jahn, Hamburg und Lehrbeauftragter für "Internationales Gesellschaftsrecht" an der Universität Hamburg; Dr. Joachim Rosengarten, LL.M. (Berkeley) ist Partner bei Hengeler Müller, Frankfurt.

Zielgruppe
Für Studierende der Rechtswissenschaften, Rechtsreferendare und AG-Leiter.
Leserstimmen
"Ein herausragendes Werk, da im besten Sinne forschungsleitete Lehre!"
Dozentenstimme von Prof. Dr. Paul Oberhammer, Universität Wien, zur 7. Auflage 2015
 

"(...) Insgesamt ist die Darstellung gelungen. Durch die klare Sprache und die gute Systematik wird das Werk dem Studenten leicht zugänglich gemacht. Arbeitsblöcke ermöglichen die Vertiefung einzelner Fragestellungen und machen das Lehrbuch somit sowohl für das Grundstudium als auch für den Schwerpunkt sehr attraktiv."
Tony Klonczynski, in: Fachschaft Jura Köln 24.11.2015, zur 7. Auflage 2015


"(...) Das Werk bietet eine erstklassige Möglichkeit sich in das IPR einzuarbeiten oder bereits vorhandene Kenntnis mit überschaubarem Zeitaufwand zu vertiefen."
in: www.juralit.com 05.10.2015, zur 7. Auflage 2015


"(...) Manche Rechtsgebiete werden auf Lücke gelernt. Ein Umstand, der wegen dem immer weiter ausufernden Prüfungsstoffs, leider unvermeidlich ist. Wer das IPR auf Lücke lernen will oder muss, dem kann dieses Kurzlehrbuch wirklich empfohlen werden. Die Autoren führen das IPR auf ihre Grundstrukturen zurück und verzichten auf ausschweifende Problemdarstellung und führen somit den Blick des Lesers zurück auf das Wesentliche. (...)"
David van Koppen, in: Universität Mannheim - Fachschaft 25.04.2015, zur 7. Auflage 2015


"(...) Brödermann und Rosengarten ging es auch in ihrer 7. Auflage nicht darum, das Rad neu zu erfinden, sondern die aktuelle Rechtslage zu entschlüsseln und für den Laien zugänglich zu machen. Das ist ihnen mit Bravour gelungen. Kaum ein anderes Werk schafft es, die komplexe Materie derart sachlich, übersichtlich und für den Rechtsanwender direkt nutzbar aufzubereiten. Daher sollte mit dem vorliegenden Werk als Reiseführer einer erfolgreichen Expedition in die Welt des IPR/IZVR nichts mehr im Wege stehen."
Cand. iur. Jan-Willem Prügel, in: JA 5/2015, zur 7. Auflage 2015


"(...) Durch die inhaltliche Aufteilung und grafische Darstellung ist das Buch sowohl für Anfänger als auch für Examenskandidaten gleichermaßen geeignet und der Preis von 24,90 Euro gerechtfertigt."
Ulrike Pillukat in: Studere - Uni Potsdam 07/2013, zur 6. Auflage

"(...) Die Autoren wollen, wie im Vorwort angekündigt einen „Schlüssel zur Lösung grenzübergreifender privatrechtlicher Fälle" an die Hand geben. Die gehen dabei sehr effizient vor und weisen darauf hin, dass für das Studium vertiefter europa- oder völkerrechtlicher Bezüge noch weitere Literatur erforderlich wäre. Dem Studenten muss beim Lernen mit diesem Buch bewusst sein, dass dieses Werk zwar einen Überblick über das IPR und das IZVR verschafft, es aber nicht vermag das Thema ganzheitlich zu erfassen. Jedoch muss man hierzu sagen, dass dieses Werk auch nicht diesen Anspruch hat. Es will diesen kurzen, prägnanten Umriss des Themas verschaffen und wenn man diesem Anspruch folgend an das Buch von Brödermann und Rosengarten herangeht und ggf. noch weitere Literatur zum besseren Verständnis der europa- und völkerrechtlichen Bezüge hinzuzieht, wird man von diesem Buch nicht enttäuscht. Es lässt sich nämlich wunderbar lesen und entgegen der Vorauflagen wird der Lesefluss auch nicht durch Verweise und Anmerkungen beeinträchtigt. Diese sind nämlich nun in Fußnoten gesetzt worden. Das Lehrbuch ist verständlich geschrieben und vermag sogar, wenn man es als Einsteiger in dieses Thema liest, Interesse für dieses so wichtige Thema zu wecken."
Stud. iur. Andreas Seidel, in: www.dierezensenten.blogspot.de 19.10.2012, zur 6. Auflage 2012

"Fazit: Für Schwerpunktstudenten im Bereich des Internationalen Zivilprozessrechts sind die Lehrbücher zu empfehlen, genauso wie für (angehende) Juristen, die der immer weiter wachsenden Bedeutung der Materie Rechnung tragen wollen. Empfehlen möchten wir die Titel im Doppelpack, da sie sich (wenngleich von unterschiedlichen Autoren verfasst) bestens ergänzen."
in: www.jurabuecher.com 23.08.2012, zur 6. Auflage 2012

"Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass das Werk aufgrund klarer Sprache und des umfangreichen Systems der Stoffvermittlung für den Studenten leicht zu lesen ist. Nach dem Durcharbeiten eines Kapitels und gerade durch die Zusammenfassung am Schluss, wird noch einmal verinnerlicht, was man so eben erlernt hat. Abschließend lässt sich absolut eine Kaufempfehlung für den Studenten aussprechen, der den Umgang mit grenzübergreifenden, privatrechtlichen Fällen lernen möchte."
in: Fachschaft Jura der Universität zu Köln 08.07.2012, zur 6. Auflage 2012

Expertenmeinung von Bradley Evert, zur 5. Auflage 2010:
Ich habe mich mit Ihrem Lehrbuch auf meine mündliche Prüfung im Wahlfach IPR/IZPR/Europarecht vorbereitet und zwar sehr erfolgreich. Ihr Buch ist sehr praktisch orientiert und diente als sehr aktuelle und übersichtliche Wiederholung des Stoffes. Es war eine Freunde damit zu arbeiten.

Weitere Titel zum Thema