Skip to Content

Visual

Lackmann

Der Zivilrechtsfall in Prüfung und Praxis

Relation, Urteil, Prozesstaktik

Google Product Vorschau
cover

Von Rolf Lackmann, Vorsitzender Richter am Landgericht

2006. XXVI, 395 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-3274-9

vergriffen, kein Nachdruck

Zum Inhalt

Prüfungstechnik und Arbeitsmethode 

Die Relationstechnik

ist die Arbeitsmethode für Zivilrichter, Rechtsanwälte und damit auch für Rechtsreferendare. Dieses neue Werk vermittelt Ihnen die wichtigen Grundlagen. Sie lernen:

·                die Sachverhaltserfassung

·                die Gutachtentechnik, soweit sie vom universitären Gutachten abweicht

·                die Sachverhaltsdarstellung

·                die Erstellung des Urteils mit Tenor zur Hauptsache und Nebenentscheidungen

·                die Prozesstaktik des Rechtsanwalts.

Dargestellt sind auch die examensrelevanten prozessualen Bereiche in ihren Grundzügen anhand der aktuellen BGH-Rechtsprechung. Dabei stehen Fragen des Gutachtens und des zweckmäßigen Vorgehens des Anwalts im Vordergrund. Mit einem Relationsbeispiel und zwei ausführlich kommentierten und ausgearbeiteten Klausuren im Anhang.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Lackmann-Der-Zivilrechtsfall-Pruefung-Praxis-9783800632749.pdf [163,12 KB]
Leserstimmen
„(...) Es gibt zwar eine ganze Reihe vergleichbarer Werke, jedoch ist es dem Verfasser gelungen, dem Leser die nötigen Kenntnisse für die Bearbeitung des Zivilrechtsfalles in der juristischen Praxis in der "richtigen Mischung" zu vermitteln.“
Ralf Hansen, in: www.duessellaw.de, 29.05.2006, zur 1. Auflage 2006

„(...) Diese Neueinführung hat das Potenzial bei Referendaren schnell zu einem echten Renner zu werden. Die Umsetzung des Prozessrechts in die konkrete Bearbeitungssituation gelingt mit diesem Werk hervorragend. Man muss zwar an der einen oder anderen Stelle ein wenig Vorwissen mitbringen, kann dann aber mit den im Buch an die Hand gegebenen Hilfen den eigenen Lernerfolg schnell ausbauen. Die Lektüre lohnt sich!“
In: studjur.online, 29.5.2006, zur 1. Auflage 2006