Skip to Content

Visual

Rose / Sauernheimer

Theorie der Außenwirtschaft

Google Product Vorschau
E-Book
cover

Erschienen: 18.04.2006

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Von Prof. Dr. Klaus Rose und Prof. Dr. Karlhans Sauernheimer, beide Prof. für VWL an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

14., überarbeitete Auflage 2006. XXIV, 675 S.: Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-3287-9

sofort lieferbar!

Preis: 35,00 €

Zum Inhalt

Der Klassiker, der „in der deutschsprachigen Literatur immer noch seinesgleichen sucht“ (Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 2/1980), ist wieder auf aktuellem Stand.

Die Änderungen gegenüber der Vorauflage sind im Wesentlichen auf die Einführung der Europäischen Währungsunion zurückzuführen. So wurde ein neues Kapitel über die Zahlungsbilanz in der Währungsunion aufgenommen.

In den Kapiteln zur Wechselkurstheorie und zum Faktorpreisausgleich gibt es zahlreiche Aktualisierungen und Ergänzungen. Ein neues Kapitel geht darüber hinaus auf die aktuelle Globalisierungsdebatte ein.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Rose-Theorie-Aussenwirtschaft-9783800632879.pdf [135,49 KB]
Leserstimmen
„Auch ein Vierteljahrhundert später gilt: Roses und Sauernheimers „Theorie der Außenwirtschaft“ ist ein Werk, das „in der deutschsprachigen Literatur seinesgleichen sucht“ – wie ein Rezensent seinerseits meinte. Denn kein anderes Lehrbuch stellt die zentralen theoretischen und wirtschaftspolitischen Aspekte der Außenwirtschaft so umfassend und zugleich kompetent vor wie dieses Buch. (…) Damit dürfte dieses Standardwerk erneut Käufer finden.“
In: Studium – Buchmagazin für Studenten, WS 06/07, zur 14. Auflage 2006

„(…) Generationen von Studenten hat diese Bibel der Außenwirtschaftstheorie schon begleitet. 1963 erschien die erste Auflage, und es sollte nicht lange dauern, bis „der Rose“ einen Spitzenplatz unter den deutschsprachigen VWL-Lehrbüchern ergattert hatte. Dreißig Jahre später gelang es dem inzwischen emeritierten Mainzer Ordinarius, seinen Schüler Karlhans Sauernheimer als Koautor zu gewinnen. Ein kluger Schachzug, der das Überleben des Lehrbuchs sicherte. Durch regelmäßige Überarbeitungen wird es seitdem auf dem neuesten Stand gehalten, ohne dass sich sein Charakter dadurch verändert hätte. (…) Wer etwas Geduld für die Lektüre dieses anspruchsvollen Buches aufbringt, kann sich mit seiner Hilfe ein äußerst solides und breites Wissen auf dem Gebiet der Außenwirtschaftstheorie zulegen.“
In: Das Wirtschaftsstudium, 8-9/2006, zur 14. Auflage 2006
Weitere Titel zum Thema