Skip to Content

Visual

Grunsky / Jacoby

Zivilprozessrecht

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 08.08.2016

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Academia Iuris)

Von Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, Rechtsanwalt, Richter am Oberlandesgericht a.D.. Fortgeführt von Prof. Dr. Florian Jacoby

15., überarbeitete Auflage 2016. XXXIX, 312 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-5238-9

sofort lieferbar!

Preis: 22,90 €

Zum Inhalt

Vorteile

  • Informative Übersichten
  • Praxisnahe Schreibweise
  • Gesetzesänderungen und neueste Rechtsprechung sind eingearbeitet

Zum Werk
Die Wichtigkeit, zumindest die Grundzüge des Zivilprozessrechts zu beherrschen, wird insbesondere von Studierenden gerne unterschätzt. Dieses Rechtsgebiet ist jedoch immer wieder Prüfungsgegenstand in Klausuren und Examen.

Das Lehrbuch bietet dem Einsteiger eine kompakte und zugleich umfassende Darstellung des prüfungsrelevanten Zivilprozessrechts. Auf knapp 300 Seiten wird ein gut verständlicher Überblick über die folgenden Themengebiete gegeben: Überblick über den Gang des Verfahrens, Verfahrensgrundsätze, das zuständige Gericht, die Klage, besondere Klagearten, Beteiligung Dritter am Rechtsstreit, die Prozessvoraussetzungen, die Erledigung des Rechtsstreits, das Versäumnisverfahren, der Beweis, das Urteil, Rechtsmittel sowie Einstweiliger Rechtsschutz.

Kleinere Fallbeispiele helfen, den erlernten Stoff sinnvoll anzuwenden und damit für den "Fall der Fälle" gewappnet zu sein.

Inhalt
  • Funktionen des Zivilprozesses
  • Gerichte
  • Verfahrensgrundsätze
  • Prozesskosten- und Beratungshilfe

Zur Neuauflage
Für die Neuauflage wurden Gesetzesänderungen sowie die neueste Rechtsprechung eingearbeitet.

Zielgruppe
Für Studierende der Rechtswissenschaften, Rechtsreferendare, AG-Leiter.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Grunsky-Zivilprozessrecht-9783800652389.pdf [194,76 KB]

Leseprobe

Grunsky-Zivilprozessrecht-9783800652389.pdf [271,37 KB]

Sachverzeichnis

Grunsky-Zivilprozessrecht-9783800652389.pdf [224,70 KB]
Leserstimmen

"(...) Zusammenfassend kann für das betrachtete Werk eine wohlwollende Kaufempfehlung ausgesprochen werden."
in: Studere 01/2017, zur 15. Auflage 2016


"(...) Das Lehrbuch bietet eine der besten Möglichkeiten, sich die Grundlagen des Zivilprozessrechts strukturiert zu erarbeiten. Das Lehrbuch bietet eine kompakte, aber zu gleich umfassende Darstellung des prüfungsrelevanten Zivilprozessrechts für die erste Staatsprüfung. In Klausuren finden sich regelmäßig zivilprozessuale Zusatzfragen, wenn sich nicht sogar direkt prozessuale "Einkleidungen" finden. (...) Der seit langem eingeführte Band bietet eine gute Möglichkeit, sich die Grundstrukturen des Zivilprozessrechts in einem überschaubaren Zeitaufwand strukturiert anzueignen."
in: www.juralit.com 02.11.2016, zur 15. Auflage 2016


"Hervorragendes Lehrbuch zum Zivilprozessrecht!"
Dozentenstimme Univ.-Prof. Dr. Helmut Grothe, Berlin, zur 15. Auflage 2016


"(...) Wer mithilfe dieses Buches als Student ins Zivilprozessrecht einsteigt, wird es auch als Referendar laufend heranziehen. Doch auch Referendare, die erst jetzt nach einer guten Einführung suchen, werden von dem Buch profitieren."
in: Studium Buchmagazin für Studierende Ausgabe 96 Sommersemester 2015, zur 14. Auflage 2014


"(...) Fazit: Insgesamt ein solides, wenn auch nicht herausragendes Lehrbuch zum Zivilprozess. In jedem Fall kann das Buch allenfalls als Einstieg gesehen werden, eine Vertiefung vor allem im Zwangsvollstreckungsrecht darf nicht vernachlässigt werden."
in: www.iurastudent.de 13.03.2015, zur 14. Auflage 2014


"Eine gelungene Synthese aus wissenschaftlicher Fundierung und didaktischem Geschick."
Dozentenstimme von Prof. Dr. Diederich Eckardt, Universität Trier, zur 14. Auflage

"(...) Dem dient auch ein kurzer Überblick über den Gang des Verfahrens. Besonders empfohlen werden kann dem Leser die Beschäftigung mit den Verfahrensgrundsätzen, die der Autor in Kapitel fünf erörtert. Diese sind immer wieder Gegenstand mündlicher Prüfungen, dienen aber auch als Orientierungshilfe zur Problemlösung in Klausuren.(...)
Auch dem bereits mit dem Prozessrecht vertrauten Referendar empfohlen werden kann die Lektüre des elften Kapitels, in dem die Reaktionsmöglichkeiten des Beklagten auf die Klage erläutert werden. Dieser Grundriss kann Referendaren auch zur raschen Wiederholung der Grundkenntnisse dienen.(...)
Dem Autor gelingt es ganz hervorragend, auch noch nicht mit dieser Materie vertrauten Studierenden in einer leicht verständlichen Sprache die Grundzüge zu vermitteln. Hierfür finden sich auch viele Beispiele, die die Begrifflichkeiten erläutern. Da die Beispiele im Text grau hinterlegt sind, findet sich der Leser im Text gut zurecht und kann sich die kleinen Fällchen auch beim schnellen Durchblättern nochmals gezielt vor Augen führen.
Als besonders hilfreich erweisen sich die am Ende der meisten Kapitel befindlichen Übersichten (insgesamt 18 Stück, auf Seite XV werden alle Übersichten mit der dazugehörigen Randnummer aufgelistet). Zum schnellen Repetieren des Stoffes sind diese besonders gut geeignet. Außerdem findet der Leser zahlreiche ausformulierte Parteianträge und Urteilsformeln im Text (Verzeichnis auf Seite XIII). Die Literaturhinweise erfolgen in Kästchen, so dass sie sich deutlich vom Fließtext absetzen. Das Buch endet mit einem ausführlichen, 18 Seiten umfassenden Stichwortverzeichnis.(...)
Das prüfungsrelevante Zivilprozessrecht wird kompakt, aber dennoch umfassend vermittelt. Wer eine systematische Darstellung des Zivilprozessrechts sucht, trifft mit dem vorliegenden Werk bestimmt eine gute Auswahl. Grundsätzlich sollten die nicht zu umfangreichen Ausführungen in diesem Buch jedem Studenten spätestens am Ende des Studiums bekannt sein.(...)
Der Preis in Höhe von 22,00 Euro ist im Vergleich zu anderen Lehrbüchern im durchschnittlichen Preisniveau anzusiedeln."
in www.studjur-online.de 11/ 2008, zur 13. Auflage 2008

(...) Wer einen gut geschriebenen und leicht verständlichen Einstieg in das Zivilverfahrensrecht sucht, ist mit diesem Buch des Bielefelder Professors bestens bedient. Grunsky spult nicht einfach die ZPO-Vorschriften ab, sondern nimmt den Leser bei der Hand, um ihn Schritt für Schritt in die prozessuale Welt einzuführen. Dabei vermittelt er übergreifendes Wissen, deckt die Hintergründe wichtiger Vorschriften auf und sorgt auf diese Weise für das gute Gefühl beim Lernenden, den Stoff auch wirklich verstanden zu haben. Die Angst des Anfängers, in der abstrakten und oftmals schwer verständlichen Begriffswelt des formalen Rechts verloren zu gehen, erübrigt sich also bei Grunsky. Empfehlenswerte Studienliteratur, die man auch als Fortgeschrittener und junger Praktiker immer wieder gern zur Hand nimmt, wenn man sich noch einmal rasch einen Überblick zu einem bestimmten Themenkreis verschaffen muss."
in: Studium 78/ Sommersemester 2006, zur 12. Auflage 2005

"(...) Das Werk ist praxisnah geschrieben und kann (auch) den Studenten an den Fachhochschulen für Rechtspflege empfohlen werden. Der Verfasser war zuletzt Richter am Oberlandesgericht und führt die von Fritz Baur begründete Reihe souverän fort.(...)Lesenswert sind die Ausführungen über die formelle und materielle Rechtskraft, deren auch Entscheidungen des Rechtspflegers fähig sind.(...)"
Dipl-Rpfl. FH (Regierungsdirektor a.D.) Karl-Otto Herrmann, in Rechtspfleger Studienhefte 05/ 2010, zur 12. Auflage 2005