Skip to Content

Visual

Lippross / Bittmann

Zwangsvollstreckungsrecht

mit einstweiligem Rechtsschutz und Einführung in das Insolvenzrecht

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 14.11.2016

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Referendarpraxis - Lernbücher für die Praxisausbildung)

Von Prof. Dr. Otto-Gerd Lippross, Rechtsanwalt und Steuerberater, und Dr. David-Christoph Bittmann, z.Zt. Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesgerichtshof, Richter am Landgericht

12. Auflage 2017. XXIV, 335 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-5227-3

sofort lieferbar!

Preis: 29,80 €

Zum Inhalt

Zwangsvollstreckungsrecht und mehr.



Dieses Standardwerk
vermittelt die Grundlagen, Abläufe und Rechtsbehelfe des Zwangsvollstreckungsverfahrens mittels einer strukturierten und fallorientierten Darstellungsweise. Anhand von Fallbeispielen werden die zahlreichen Probleme des Zwangsvollstreckungsrechts aufgezeigt und deren Lösungen erörtert. Darüber hinaus fördern Aufbauschemata zu den einzelnen Vollstreckungsarten und Rechtsbehelfen das systematische Erlernen des examensrelevanten Stoffes, während Klausurhinweise und Musterformulare den Benutzer auf die praktische Umsetzung vorbereiten.
Die Darstellung umfasst auch eine Einführung in das Insolvenzrecht sowie – erstmalig in dieser Auflage – einen Abschnitt zum einstweiligen Rechtsschutz.

 

Die Vorteile im Überblick

  • Anschaulich durch fallbezogene Darstellungsweise
  • Inklusive einstweiligem Rechtsschutz und Insolvenzrecht-Einführung
  • Viele Aufbauschemata und Klausurhinweise


 

Leserstimmen

"(...) Eine wahre Fundgrube liegt mit der zwölften Auflage des Werkes "Zwangsvollstreckungsrecht" von Prof. Dr. Otto-Gerd Lippross vor, in welcher neben dem bisher alleinigen Verfasser erstmals Dr. David-Christoph Bittmann als Co-Autor mitwirkt. Mit dem neuen, in Ausbildung und Prüfung erfahrenen Co-Autor konnte ein Praktiker gewonnen werden, dessen Arbeit sich nahtlos in die schon bislang hervorragende Qualität des Werkes einfügt. (...) Praktikern bietet der "Lippross/ Bittmann" nicht nur einen ersten Zugriff, sondern dank guter Schlagworte und klug gewählter weiterführender Literatur- und Rechtsprechungsnachweise auch eine gute Basis für weitergehende Recherchen. Schließlich kann das Werk Studierenden den Zugriff nicht zuletzt durch die zahlreichen Prüfungsschemata erleichtern, auch wenn diese nicht die Hauptzielgruppe des Werkes sein werden."
RiLG DR. Jörg Wiederhold, Kaiserlautern, in: Juristische Arbeitsblätter 05/2017, zur 12. Auflage 2016


"Im Studium eher Nebengebiet, im Referendariat umso wichtiger: Das Zivilprozessrecht. Dies gilt insbesondere für das Vollstreckungsrecht, das im juristischen Arbeitsalltag eine weitaus größere Rolle spielt als überwiegend erwartet und teilweise auch gewünscht. Spätestens kurz vor der mündlichen Prüfung hat sich dann aber fast jeder Jurastudent mit der zivilprozessrechtlichen Materie auseinanderzusetzen, um für Fragen von Richterseite gewappnet zu sein. Hierbei kann - soviel sei bereits vorweggenommen - guten Gewissens auf das umfangreiche Werk Zwangsvollstreckungsrecht von Otto Gerhard Lippross zurückgegriffen werden. (...)"
Patricia Popp, in: www.dierezensenten.blogspot.de 09.09.2014, zur 11. Auflage

"(...) Das Vollstreckungsrecht gehört neben Bereicherungsrecht und Kreditsicherungsrecht sicher zu den unangenehmsten und gefürchtetsten Rechtsgebieten in der Ausbildung. Dabei nimmt es in der Praxis einen gewaltigen Stellenwert ein und entscheidet über den tatsächlichen wirtschaftlichen Erfolg eines Titels. Das vorliegende Buch leistet einen wertvollen Beitrag, sich dieses Rechtsgebiet anzueignen und zugänglich zu machen. Dies gelingt dem Verfasser anhand von insgesamt 99 Fällen sehr gut und mit der richtigen Gewichtung. Übervereinfachung kann man diesem Skript dabei nicht vorwerfen. Zusätzliche Klausurtipps, ein paar dezente Schaubilder, Checklisten und der eine oder andere Musterantrag etwa für den Pfändungsbeschluss vervollkommnen das Ganze. Das Werk hält stets die Balance zwischen der Vermittlung von Examenswissen und Praxisbezug und ist gerade für Referendare sehr geeignet."
in: www.dierezensenten.blogspot.com 30.08.2011 , zur 10. Auflage 2011

"(...) Das Zwangsvollstreckungsrecht hat es bekanntlich in sich, weshalb es nicht gerade zu den Favoriten der Jurastudenten und Rechtsreferendare gehört. Mit Lippross' Hilfe ist jedoch auch diese Hürde zu schaffen. Wer das Buch sorgfältig durcharbeitet, kann jeder vollstreckungsrechtlichen Klausur mit Gelassenheit entgegensehen."
in: Studium SS 2011, zur 10. Auflage 2011

Expertenmeinung von Direktor des Amtsgerichts Wolfgang Rieger, Amtsgericht Kenzingen, zur 10. Auflage 2011:
"Klarer Aufbau und die wichtigsten Probleme werden systematisch abgehandelt."

Expertenmeinung von Prof. Dr. Birgit Weitemeyer, Bucerius Law School Hamburg, zur 10. Auflage 2011:
"Umfassendes Lehrbuch zum Vollstreckungsrecht, das auch schon für das erste Examen eine sinnvolle Ergänzung im Sachenrecht darstellt."