Skip to Content

Visual

Frenz

Öffentliches Recht

Eine nach Anspruchszielen geordnete Darstellung zur Examensvorbereitung

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 26.04.2017

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Academia Iuris - Examenstraining)

Von Prof. Dr. Walter Frenz

7., neu bearbeitete Auflage 2017. XXXII, 448 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-5424-6

sofort lieferbar!

Preis: 28,90 €

Zum Inhalt
Vorteile
  • Gesamtdarstellung des Öffentlichen Rechts
  • Fälle und Aufbauschemata

Zum Werk
Das Werk ist eine Gesamtdarstellung des erforderlichen Wissens für das Erste Juristische Examen auf allen Gebieten des Öffentlichen Rechts. Durch die Behandlung aller Teilbereiche werden Zusammenhänge verdeutlicht, die bei der getrennten Beschäftigung verloren gehen. Ein Schwerpunkt wurde auf die Beherrschung von Strukturen und der Systematik gelegt, die es ermöglicht "unbekannte" Fälle zu lösen.

Zur Neuauflage
Für die Neuauflage wurde das Werk überarbeitet und Gesetzesänderungen sowie die neueste Rechtsprechung, insbesondere des BVerfG und des EuGH, berücksichtigt.

Inhalt
  • Abwehr von Maßnahmen: Europarechtliche Normen, Überprüfung deutscher Gesetze am Grundgesetz sowie Grundrechte, untergesetzliche Normen nach § 47 VwGO
  • Aufhebung von Verwaltungsakten, Anfechtungsklage und das Verfahren nach §§ 80/80a VwGO
  • Leistungsklage und Rechtsschutz nach § 123 VwGO
  • Normenerlass und Erlass von Verwaltungsakten, Verpflichtungsklage
  • Feststellungsklage, Bund-/Länderstreitigkeiten, sowie Kommunalverfassungsstreitigkeiten

Zielgruppe
Für Studierende und Referendare.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Frenz-Oeffentliches-Recht-9783800654246.pdf [193,37 KB]

Leseprobe

Frenz-Oeffentliches-Recht-9783800654246.pdf [236,00 KB]

Sachverzeichnis

Frenz-Oeffentliches-Recht-9783800654246.pdf [229,58 KB]
Leserstimmen
Expertenstimme Fabian Heide, M.Sc. (LSE), Law&Legal Studentische Rechtsberatung e.V., Tübingen:

Bei der Reihe Academia Iuris Examenstraining des Vahlen-Verlags ist der Name Programm. So auch bei dem nunmehr in der 7. Auflage erschienenen Buch von Prof. Dr. Walter Frenz, das ein umfassendes Repetitorium für das Öffentliche Recht verspricht.
Zum Aufbau: Auch in der 2017 erschienen Auflage hält Frenz an dem Aufbau seines Buches fest, der an gleichsam bekannte wie bewährte Lehrbücher im Zivilrecht erinnert – allen voran der Klassiker „Medicus“, der ebenfalls im Verlag Franz Vahlen erscheint: Nicht nach einzelnen Rechtsgebieten separiert, sondern nach Anspruchszielen geordnet und in das dem Studenten vertraute Prüfungsschema eingebettet wird das gesamte Öffentliche Recht dargestellt. Das beeindruckt einerseits, weil eine solche am Prüfungsschema orientierte, komprimierte Aufbereitung im Öffentlichen Recht nur selten zu finden ist. Andererseits weil das Öffentliche Recht – mehr noch als das Bürgerliche Recht – sowohl horizontal als auch vertikal (auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene) ein unübersichtliches, weil stark fragmentiertes Rechtsgebiet ist. Das Buch vermittelt somit ein systematisches Grundverständnis des gesamten Öffentlichen Rechts, womit es sich ideal als Repetitorium für Examenskandidaten eignet.
Zum Inhalt: Das Buch gliedert sich in drei Teile: die Abwehr von Maßnahmen, der Erlass von Maßnahmen und abschließend die Feststellung der Rechtswidrigkeit, wobei in Anlehnung an das typische Prüfungsschema prozessuale Fragen stets den materiell-rechtlichen Problemen vorangestellt werden. Im ersten Teil führt Frenz den Leser zunächst stringent die vertikale Achse des Öffentlichen Rechts hinab, von der Überprüfung europarechtlicher Normen und der Vereinbarkeit von deutschen Gesetzen mit dem Unionsrecht, über die Überprüfung deutscher Gesetze am Grundgesetz, bis hin zur Abwehr untergesetzlicher Normen anhand des Normenkontrollantrags gemäß § 47 VwGO. Darauf aufbauend wird die Aufhebung von Verwaltungsakten und Abwehr sonstiger Maßnahmen thematisiert. Im zweiten Teil des Buches gelingt Frenz der Einstieg mit dem vergleichsweise oft vernachlässigten Normerlassanspruch im Kontext von Europa-, Verfassungs- und Verwaltungsrecht. Dem folgt – klassisch – der Fokus auf den Erlass von Verwaltungsakten und die prozessuale Einkleidung der Verpflichtungsklage sowie sonstiges Verwaltungshandeln, wobei auch die typischen Probleme aus dem besonderen Verwaltungsrecht einfließen. Im dritten Teil des Buches geht Frenz schließlich auf Organ- und Bund-Länder-Streit sowie auf die Feststellungs- und Fortsetzungsfeststellungsklage ein.
Zur Neuauflage: Die 7., neu bearbeitete Auflage berücksichtigt die aktuellste Rechtsprechung, die sich primär im Europa- und Verfassungsrecht (z.B. OMT, Atomausstieg), aber auch im Verwaltungsrecht vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise ergeben hat.
Fazit: Das ambitionierte Ziel, das Frenz sich setzt, nämlich das gesamte examensrelevante Öffentliche Recht auf rund 400 Seiten umfassend und zugleich auf das Wesentliche beschränkt darzustellen, ist keineswegs zu hoch gegriffen. Lange Themenhinführungen, wie man sie aus Lehrbüchern für jüngere Fachsemester gewohnt ist, entfallen. Schemata und Beispielsfälle (auch aus der Rechtsprechung) sowie die studentenfreundliche Aufbereitung wichtiger Probleme stehen stattdessen im Vordergrund, womit sich das Buch ideal (aber wohl auch ausschließlich) für Examenskandidaten und Referendare eignet.

"(...) Frenz gelingt es, den Leserinnen die für das Gesamtverständnis so wichtigen Parallelen nahezubringen, die durch die getrennte und „abgeschichtete" Lernweise im Studium von Studierenden oft nicht veranschaulicht werden können. Der „Aha-Moment" ist für die fortgeschrittenen Leserinnen garantiert. (...)
Es richtet sich an Examenskandidatinnen und auch nur diese werden beim Durcharbeiten vollständig auf ihre Kosten kommen. (...)
Alles in allem gelingt Frenz mit seinem Examenstraining ein wirklich guter und vollständiger Überblick über das examensrelevante öffentliche Recht, der an den geeigneten Stellen die notwendige Tiefe nicht vermissen lässt. Das Buch ist eng und straff geschrieben, aber dennoch gut lesbar. Frenz beherrscht einen angenehmen Stil und erspart den Leserinnen unangenehmes Kopfrauchen. Studierende mit einem guten Vorwissen im öffentlichen Recht können sich allein mit diesem Werk auf die erste juristische Prüfung vorbereiten. (...)
Für diejenigen, die sich im öffentlichen Recht noch nicht ganz heimisch fühlen, ist Frenz' Werk ein optimaler Begleiter im kommerziellen oder universitären Examenskurs. Ein umfangreiches Sach- und Entscheidungsverzeichnis erleichtert die Suche nach Einzelproblemen. Das 368 Seiten umfassende Werk ist für einen durchweg angemessenen Preis in Höhe von 26,- € zu haben."
in: www.elbelaw.de 30.07.2012, zur 5. Auflage 2011

Weitere Infos
Das Werk ist eine Gesamtdarstellung des erforderlichen Wissens für das Erste Juristische Examen auf allen Gebieten des Öffentlichen Rechts. Durch die Behandlung aller Teilbereiche werden Zusammenhänge verdeutlicht, die bei der getrennten Beschäftigung verloren gehen. Ein Schwerpunkt wurde auf die Beherrschung von Strukturen und der Systematik gelegt, die es ermöglicht "unbekannte" Fälle zu lösen. Für die Neuauflage wurde das Werk überarbeitet und Gesetzesänderungen sowie die neueste Rechtsprechung, insbesondere des BVerfG und des EuGH, berücksichtigt.