Skip to Content

Visual

Issing

Einführung in die Geldtheorie • eBook

Google Product Vorschau
cover

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens Kurzlehrbücher)

Von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing

14., wesentlich überarbeitete Auflage 2007. IX, 309 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-3366-1

vergriffen, kein Nachdruck

Zum Inhalt

Zum Werk

Die „Geldtheorie“ des früheren Würzburger Ordinarius sowie Mitgliedes des Sachverständigenrates und Direktoriumsmitgliedes der Deutschen Bundesbank und der Europäischen Zentralbank ist eines der erfolgreichsten Lehrbücher dieser Art. Bei aller Aktualisierung ist dieses Werk seinem Vorsatz stets treu geblieben, den Stand der modernen Geldtheorie in möglichst einfacher und konzentrierter Form darzustellen.

Zur Neuauflage

Erhebliche Änderungen enthält das Kapitel zur Zinstheorie. Die neue Gliederung verdeutlicht den Charakter des Zinses als reales und nominales Phänomen, der Abschnitt zur Zinsstruktur geht auf neue Entwicklungen ein. Im Kapitel zur Inflationstheorie sind die Ausführungen zur „gefühlten Inflation“ sowie zur Inflationspersistenz hervorzuheben.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Issing-Einfuehrung-Geldtheorie-Book-9783800633661.pdf [83,43 KB]
Leserstimmen
"(...) Diesen nicht nur didaktisch ausgereiften Klassiker zur Geldtheorie, geschrieben von einem mit der Geldtheorie und Geldpolitik gleichermaßen vertrauten Autor, darf man sich einfach nicht entgehen lassen."
In: Das Wirtschaftsstudium, 06/2007, zur 14. Auflage 2007

"Seit Jahren zählt der „Issing" zu den beliebtesten deutschsprachigen Einführungen in die Geldtheorie. Dies liegt vor allem an der gelungenen Mischung aus (gut verständlichem) Text, Modelltheorie und Mathematik. Hinzu kommt, dass das Buch des ehemaligen Würzburger VWL-Professors und Zentralbankers auch Studenten ohne Neigung zur formalen Analyse entgegenkommt. Dennoch schafft es Issing, den gegenwärtigen Stand der Geldtheorie und die verschiedenen geldtheoreti-schen.ftonzepte umfassend und überzeugend darzustellen. (...)
Damit dürfte der Erfolg dieses souverän geschriebenen Werkes auch in Zukunft sichergestellt sein."
In: Studium, Sommersemester 2007, zur 14. Auflage 2007

Weitere Titel zum Thema