Skip to Content

Visual

Bock

Kriminologie

Für Studium und Praxis

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 28.01.2019

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlen Jura / Lehrbuch)

Von Prof. Dr. Dr. Michael Bock

5., neu bearbeitete Auflage 2019. XXII, 425 S.: mit 43 Übersichten und 6 Tabellen. Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-5916-6

sofort lieferbar!

Preis: 32,90 €

Zum Inhalt
Vorteile
  • Mit zahlreichen Übersichten, Tabellen, Formulierungsbeispielen und Hinweisen
  • Zur Einführung wie auch zur Prüfungsvorbereitung geeignet
  • Hohe Praxisrelevanz durch die komplette Methodik der Angewandten Kriminologie (MIVEA)

Zum Werk
Dieser Band ermöglicht dem Benutzer einen selbständigkritischen Blick auf die Kriminologie als Wissenschaft. Die heterogenen Materien des Fachs werden in einen einheitlichen Verständnishorizont gestellt, aus dem sich die verschiedensten Fragestellungen, Themen und Befunde einordnen, vertiefen und lernen lassen. Der Band dient damit
  • als Einführung
  • der Prüfungsvorbereitung
  • als Arbeitsbuch für Studierende und Praktiker

Zur Neuauflage
In der 5. Auflage wurde die Angewandte Kriminologie als konkurrenzloses Angebot für die Praxis der Strafrechtspflege noch einmal konzeptionell vertieft. Dies gilt für die Verteidigung der sozialwissenschaftlichen Grundlagen des idiographischen Vorgehens (Idealtypenbildung, narratives Interview) in der aktuellen Diskussion um die Kriminalprognostik, aber auch für eine Neujustierung der idealtypischen Verlaufsformen der Biographie von Straftätern, der Syndrome zur Früherkennung krimineller Gefährdung und zur prognostischen Bedeutung des Haftverhaltens.

Der 4. Teil zeigt anhand von Praxisprojekten eine zeitgemäße Haltung im Umgang mit straffälligen Menschen, die dem immer dringenderen Bedürfnis nach professioneller Orientierung bei Praktikern und Studierenden entgegenkommt. Hierbei, wie auch beim 5. und 6. Teil (Kriminalitätskontrolle, Täter und Deliktsgruppen) werden durchweg einseitige thematische Fixierungen und ideologische Verengungen kritisch kommentiert. Die Radikalisierung im Bereich politisch/religiös motivierter Kriminalität wird dabei ebenso behandelt wie die Entstehung von Bürgerwehren als Folge von Staatversagen.

Zielgruppe
Studierende der Rechtswissenschaft, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Polizeiwissenschaft sowie für alle Praktiker der Strafrechtspflege und Jugendhilfe.
Leserstimmen

"(...) Insgesamt würde ich das Lehrbuch durchaus empfehlen. Zum Einstieg in die Kriminologie ist es jedoch zu empfehlen, nochmals grundlegende Literatur zurate zu Ziehen. Durch seine komplexe Sprache und Kultur ist der Einstieg in die Kriminologie etwas schwieriger, jedoch geht das Lehrbuch in die Tiefe und ist in seiner Gesamtheit inhaltlich sehr umfangreich. Alle wichtigen Theorien, aber auch die praktische Komponente, werden beleuchtet. Michael Bock stellt die Kriminologie in all ihren Facetten dar, erörtert die Praxis, zeigt dabei aber auch Problematiken auf. Für Studenten, die sich im Rahmen ihres Schwerpunkts mit dem Thema befassen, eignet es sich sowohl als Lehrwerk als auch als Quelle für die Seminararbeit."
Verena Beuse, in: Fachschaft Jura Köln 24.11.2015, zur 4. Auflage 2013


"(...) Kurzum: Der neu aufgelegte Bock ist ein alle Fragen der praktischen Kriminologie beantwortendes Vademecum: ein unentbehrlicher Begleiter in allen wissenschaftlichen und beruflichen Lebenslagen und somit alles andere als „alter Wein in neuen Schläuchen". Manche Weine werden ja bekanntlich mit den Jahren immer besser!"
Alexander Vollbach, in: Neue Kriminalpolitik 04/2014, zur 4. Auflage 2013

"(...) Das Lehrbuch bietet aber nicht bloß eine eingehende Erörterung der Angewandten Kriminologie, sondern auch einen anschaulichen Überblick über die Grundlagen und Methoden der Kriminalwissenschaft und über die Entwicklungslinien der Kriminologie vom Positivismus des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die in jüngster Zeit intensivierte historische Auseinandersetzung mit der Kriminologie endet zumeist nach dem Zweiten Weltkrieg. Bocks Ausführungen tragen dazu bei, eine Lücke in der Erforschung der Kriminologiegeschichte zu schließen. Zudem werden Einwirkungsmöglichkeiten auf Straftäter, Kriminalitätskontrolle und Forschungen zu Täter- und Deliktsgruppen ausführlich besprochen. Ob man sich den Positionen der Angewandten Kriminologie nun anschließen mag oder nicht, Bocks Lehrbuch ist stets anregend und reich an Einsichten. Seine Lektüre wird jedem, der an der Umsetzung kriminologischer Theorien in der Praxis interessiert ist, Gewinn an Erkenntnis verschaffen und Anlass für weiterführende Reflexion sein."
Priv.-Doz. DDr. Christian Bachhiesl, in: Archiv für Kriminologie 03/04 2014, zur 4. Auflage 2013


"(...) Michael Bocks vierte Auflage zum Lehrbuch Kriminologie besticht auf den ersten hundert Seiten durch eine für Lehrbücher empfehlenswerte Struktur der Darstellung: Der Autor vermittelt theoretisches Wissen (aus jeweiligen Theorien und Forschungsansätzen) und diskutiert dieses dann in einer gesonderten „Kritischen Stellungnahme" (S. 13). Die wertschätzende Würdigung existierender theoretischer Konzepte sowie die für LeserInnen wichtige und anschauliche Abstandnahme zu den einzelnen kriminologischen Schulen gelingen ihm auf diese Weise."
Mag. Dr. Manuela Brandstetter, in: www.socialnet.de 25.11.2014, zur 4. Auflage 2013

"(...) Hat man sich entsprechend "durchgearbeitet" besteht sicherlich keine Notwendigkeit ergänzender Literatur."
RAin Anika Rühl, in: www.dierezensenten.blogspot.de 02.01.2014, zur 1. Auflage

"Die vorliegende 3. Auflage richtet sich nicht nur an Studierende der Rechtswissenschaften. Da zum Verständnis keine juristischen Vorkenntnisse erforderlich sind, ist es auch für Studierende der Soziologie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und andere Praktiker der Strafrechtspflege geeignet.(...) Dieses Buch ist als Ergänzungswerk zur vertiefenden Befassung mit der Kriminologie für Studierende und Fachleute in der Polizei geeignet."
Mario Mies, in: Hessische Polizeirundschau 01/ 2009, zur 3. Auflage 2007

"(...) Das in sämtlichen Teilen aktualisierte Werk bietet eine übersichtliche Darstellung des Stoffes und ermöglicht dem Nutzer einen selbständig-kritischen Blick auf die Kriminologie als Wissenschaft. Das Buch dient als Einführung in die Materie, als Prüfungsvorbereitung sowie als „Arbeitsbuch", das vor allem Studierenden der Rechtswissenschaft, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Sozialpädagogik und Polizeibeamten in der Ausbildung, aber auch interessierten Praktikern der Strafrechtspflege und Jugendhilfe als Lektüre empfohlen werden kann."
Dr. Michael Soine, in: Archiv für Kriminologie 01 und 02/ 2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Die Neuauflage ist umfassend aktualisiert. Sie berücksichtigt die völlig neue didaktische Konzeption der Angewandten Kriminologie, die den Anwender bis in die operativen Einzelheiten der Fallbearbeitung führt. Hierdurch wird die Praxisrelevanz des Werkes noch einmal in besonderer Weise erhöht."
Brenner, Rechtsanwalt, Richter am Amtsgericht a.D., in: www.recht-find.de 15.09.2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Wer sich im Schwerpunkt Strafrecht mit Kriminologie befasst, wird dieses Buch verschlingen. Bei späterer strafrechtlicher Beschäftigung in der Praxis wird man viele Aspekte der Darstellung wieder entdecken und sich über die Akribie des Autors freuen, mit welcher dieser die Verknüpfung zwischen Theorie und Rechtsanwendung bewerkstelligt hat. Recht verstehen zu lernen sollte jedem studentischen Leser das wichtigste Anliegen sein und das gelingt vorzüglich mit diesem Werk."
in: www.krenberger.de, 14.05.2008, zur 3. Auflage 2007

"(...) Wer sich im Schwerpunkt Strafrecht mit Kriminologie befasst, wird dieses Buch verschlingen. Bei späterer strafrechtlicher Beschäftigung in der Praxis wird man viele Aspekte der Darstellung wieder entdecken und sich über die Akribie des Autors freuen, mit welcher dieser die Verknüpfung zwischen Theorie und Rechtsanwendung bewerkstelligt hat. Recht verstehen zu lernen sollte jedem studentischen Leser das wichtigste Anliegen sein und das gelingt vorzüglich mit diesem Werk."
in: www.studjur-online.de, 14.05.2008, zur 3. Auflage 2007