Skip to Content

Visual

Korintenberg

Gerichts- und Notarkostengesetz: GNotKG

Kommentar

Google Product Vorschau
Neu
Top
cover

Erschienen: 04.03.2020

Begründet von Werner Korintenberg. Herausgegeben von Klaus Otto, Ministerialrat a.D., Dr. Markus Sikora, Notar, und Werner Tiedtke. Geschäftsführender Herausgeber: Werner Tiedtke. Bearbeiterverzeichnis: Prof. Dr. Jens Bormann, LL.M. (Harvard), Notar, Dr. Thomas Diehn, LL.M. (Harvard), Notar, Dr. Christian R. Fackelmann, M.St. (Oxford), Notar, Stefanie Gläser, Notarin, Christoph Hey'l, Notar, Werner Klüsener, Dipl.-Rechtspfleger, Oberamtsrat, Sigrid Lauktien, Dipl.-Rechtspflegerin, Klaus Otto, Ministerialrat a.D., Hagen Schneider, Dipl.-Rechtspfleger, Dr. Henning Schwarz, LL.M. (Georgetown Univ.), Notar, Dr. Markus Sikora, Notar, Bernd Thamke, Dipl.-Rechtspfleger, Oberamtsrat, Werner Tiedtke, ehemals Notariatsoberrat, und Harald Wilsch, Dipl.-Rechtspfleger, Bezirksrevisor

21. Auflage 2020. XXX, 1982 S.: Hardcover (In Leinen)
Vahlen ISBN 978-3-8006-5919-7

sofort lieferbar!

Preis: 165,00 €

Zum Inhalt
Die Konstante im Kostenrecht.

Das Traditionswerk
informiert eingehend über alle Bereiche des GNotKG. Neben der Erläuterung aller Wert-, Gebühren- und Auslagentatbestände werden auch die Gebühren für die Eintragungen in das Handelsregister nach der HRegGebV kommentiert.

Der »Korintenberg«·         
  • bietet praktische Hinweise auf wissenschaftlichem Niveau zur Lösung aller kostenrechtlichen Fragen zum Geschäftswert und zum Gebührenansatz
  • enthält Vergleiche mit dem früheren Recht, wo zum besseren Verständnis erforderlich
  • liefert Problemlösungen zu allen zwischenzeitlich aufgetretenen Streitfragen.
Zur Neuauflage
Für die aktuelle 21. Auflage wurde besonders auf eine enge Verzahnung von Gebühr und Geschäftswert geachtet.
Eingearbeitet sind alle gesetzlichen Änderungen seit der Vorauflage:
  • EU-KontenpfändungsVO-Durchführungsgesetz
  • Gesetz zur Neuordnung der Aufbewahrung von Notariatsunterlagen und zur Einrichtung des Elektronischen Urkundenarchivs bei der Bundesnotarkammer
  • Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs
  • Gesetz zum Internationalen Güterrecht und zur Änderung von Vorschriften des Internationalen Privatrechts
Der Anhang zu den Gerichtskostenbefreiungen nach den Nebengesetzen zur Freiwilligen Gerichtsbarkeit wurde ebenfalls aktualisiert.
Leserstimmen

"Das Kostenrecht für Notare und der freiwilligen Gerichtsbarkeit setzt profunde Kenntnisse für den Rechtsanwender voraus. Das nun in 21. Auflage erscheinende Werk stellt das gesamte GNotKG ausführlich dar, bietet Gerichten, Notaren und Revisoren zuverlässige und kompetente Erläuterungen, die praxisnah auch die relevanten Nebenbestimmungen wie Fälligkeit, Vorschusspflicht und Kostenschuldner behandeln. Bei den Notarkosten werden auch die leistungsorientierten Gebühren für Beratung und Entwurf, für vorzeitige Beendigung von Aufträgen und die Auslagen dargestellt. Eine wahre Fundgrube sind für den Notar die Ausführungen zu Kosten zu Urkunden im Immobilienrecht, weil in diesem Rechtsgebiet alle Formen der notariellen Tätigkeit anzutreffen sind: von Beurkundungen über Entwurfsfertigungen bis hin zur Unterschriftsbeglaubigung ohne Entwurf. Auch das ganze Spektrum von Vollzugs-/Betreuungs-/XML- und Treuhandtätigkeiten wird von dem Kommentar beleuchtet. Berücksichtigt ist die kostenrechtliche Situation beim elektronischen Rechtsverkehr mit dem Grundbuchamt und Registergericht.
(...) Das Standardwerk des Kostenrechts erläutert zuverlässig das komplexe Gebührenrecht bei Notaren und der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Der Praktiker findet in dem Werk alles, was er sucht."
Professor Walter Böhringer, Notar a.D., Heidenheim/Brenz, in: BW NotZ 6/2019, zur 21. Auflage 2020

"(...) Drei Jahre nach Erscheinen der Vorauflage liegt nunmehr die Neuauflage dieses Traditionswerks zum notariellen Kostenrecht vor. Herausgeber und Autoren haben sich erfolgreich darum bemüht, die praktische Handhabbarkeit des Kommentars noch weiter zu verbessern. (...) Es liegt im ureigensten Interesse der Notarinnen und Notare, ihre Gebühren korrekt abzurechnen. Dabei hilft der Korintenberg zuverlässig, wie sich auch in der täglichen Arbeit in der Notarkammer zeigt. Der Kommentar ist zur Anschaffung sehr zu empfehlen."
Rechtsanwalt Christoph Sandkühler, in: KammerReport Hamm 2/2020, zur 21. Auflage 2020

"(...) Fazit: Mit der 20. Auflage hat der ,,Korintenberg" seine seit vielen Jahrzehnten bestehende Stellung als Standardkommentar im Bereich der Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der Notare bestätigt."
in: RVGreport 12/2017, zur 20. Auflage 2017


"(...) Dieser Klassiker des Kostenrechts gehört in jede Notarbibliothek."
Richter als Notarvertreter Dr. Dr. Matthias Damm, Adelsheim, in: BWNotZ 05/2017, zur 20. Auflage 2017
 
"(...) Das "Klassiker des Kostenrechts" erläutert kompetent, prägnant und zuverlässig das komplexe Gebührenrecht bei Notaren und der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Der Praktiker findet in dem Werk was er sucht."
Notar a. D. Prof. Walter Böhringer, Heidenheim/ Brenz, in: Der Deutsche Rechtspfleger 01/2018, zur 20. Auflage 2017
 

"(...) Nach alledem kann das Schlusswort - wie schon für die Vorauflage - nur lauten: zur Anschaffung sehr zu empfehlen!"
Notar Dr. Daniel Seebach, Lindlar, in: DNotZ 12/2017, zur 20. Auflage 2017


"(...) Mit der 20. Auflage hat der ,,Korintenberg" seine seit vielen Jahrzehnten bestehende Stellung als Standardkommentar im Bereich der Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit und der Notare bestätigt."
in: RVGreport 12/2017, zur 20. Auflage 2017


"(...) Insgesamt bietet der ,,Korintenberg" eine ideale Ergänzung zu den Kompaktkommentaren und Büchern mit Berechnungsbeispielen (vor allem der ,,Streifzug" und das Werk von Diehn, ,,Notarkostenberechnungen"). Weiterhin gilt, dass der mit dem GNotkG befasste Praktiker am ,,Korintenberg" nicht vorbeikommt."
Notarassessor Dr. Jan Hupka, LL.M. (Chicago), Hamburg, in: http://dierezensenten.blogspot.de 03.11.2017, zur 20. Auflage 2017

 


"(...) Seit Jahren zuverlässig hilft der Kommentar dabei, die abzurechnenden Gebühren zu ermitteln und korrekt in Rechnung zu stellen. Die Mitarbeit erfahrener Praktiker des notariellen Kostenrechts garantiert, dass auch die Neuauflage diesem Anspruch gerecht wird. Der ,,Korinthenberg" gehört in jedes Notariat."
Rechtsanwalt Christoph Sandkühler, in: KammerReport Hamm 04/2017, zur 20. Auflage 2017


"(...) Als umfangreiches Standardwerk bildet der Kommentar eine idale Ergänzung zu Handbüchern und Kompaktkommentaren. Für die Handbibliothek ist er uneingeschränkt zu empfehlen."
Notar Prof. Dr. Christoph Reymann, in: DNotI-Report 07/2016, zur 19. Auflage 2015