Skip to Content

Visual

Würzburger

Die Agilitäts-Falle

Wie Sie in der digitalen Transformation stabil arbeiten und leben können

Google Product Vorschau
E-Book
cover

Erschienen: 11.03.2019

Von Dr. Thomas Würzburger

2019. VIII, 142 S.: mit 12 Abbildungen. Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-5927-2

sofort lieferbar!

Preis: 24,90 €

bei beck-shop.de bestellen
Zum Inhalt
Vorteile
  • Agilität zum ersten Mal kritisch hinterfragt.
  • Das Buch stellt eine Hilfestellung für alle jene Menschen dar, die Schwierigkeiten mit dem allumfassenden Trend in Richtung Agilität haben.
  • Das Buch spricht aus, was viele Arbeitnehmer und Führungskräfte intuitiv spüren: Agilität braucht ein ausgewogenes Maß an Stabilität.

Zum Werk
Unsere Welt rast! VUCA, nennen es Experten. Zunehmende Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambivalenz setzen das, was einmal gut und teuer war, außer Kraft. Der Blick zurück auf bereits gemachte Erfahrungen ist nicht mehr ausreichend. Vernunft ist kein adäquates Mittel mehr um Entscheidungen zu treffen oder Lösungen zu finden. Die VUCA Welt von heute verlangt nach neuen Bewältigungsstrategien.

Strategieexperten und Unternehmensführer glauben die Antwort gefunden zu haben: Agilität lautet das Zauberwort, das Unternehmen, Teams und jeden einzelnen Mitarbeiter so flexibel und dynamisch machen soll wie die VUCA-Welt um sie herum. Die Realität sieht jedoch anders aus: die gewonnene Freiheit agiler Methoden und die Selbstbestimmung in agilen Organisationen wird als orientierungslos und unsicher wahrgenommen und führt in vielen Fällen zu Überforderung, Verlustängsten und Widerstand.

"Das Problem liegt nicht an der Agilität selbst", sagt Thomas Würzburger, "sondern daran, dass funktionierendes agiles Arbeiten persönliche Reife und Stabilität voraussetzt. Daher sind Menschen, Teams und Organisationen auch gut beraten, dort anzusetzen, bevor umfangreiche Agilitätsbestrebungen initiiert werden."

Wie das funktionieren kann, verrät der Autor in seinem Buch. Dafür widmet er sich nicht nur der persönlichen, sondern auch der Teamebene und der organisationalen. Mittels einfacher Modelle zeigt er dem Leser auf, wie er persönlich durch Weiterentwicklung zu mehr Stabilität und Authentizität kommen kann, um für agiles Arbeiten gerüstet zu sein. "Die Agilitäts-Falle" ist eine Pflichtlektüre für Führungskräfte und alle interessierten Wirtschaftsteilnehmer und unterstützt dabei, sich selbst, sein Unternehmen oder sein Team für das agile Zeitalter zu wappnen.

Zielgruppe
Führungskräfte und Mitarbeiter in agilen Unternehmen oder solchen, die es noch werden wollen.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Wuerzburger-Die-Agilitaets-Falle-9783800659272.pdf [1,55 MB]

Leseprobe

Wuerzburger-Die-Agilitaets-Falle-9783800659272.pdf [344,58 KB]
Leserstimmen

"Der Autor stellt den Menschen als Mitarbeiter in eine zunehmend instabilere Umwelt. Je unsicherer die Zeiten sind, desto mehr Stabilität muss der/die MitarbeiterIn in sich und seine Fähigkeiten entwickeln, desto mehr Zeit braucht er für seine Persönlichkeitsentwicklung. In diesen Zeiten gewinnt auch das Thema Zusammenarbeit einen hohen Stellenwert. Es gilt Eigenverantwortung zu übernehmen, insbesondere in Zeiten von Agilitätsbestrebungen. Das Buch zum Thema "Agilitätsfalle" will nicht das agile Arbeiten in Misskredit bringen, sondern will zeigen, dass es der persönlichen Reife und Stabilität der Persönlichkeit bedarf. Das Buch soll ein erster Schritt in diese Richtung sein."
Prof. Dr. Paul Brandl, Professor für Organisationsentwicklung und Prozessmanagement, Berater für die Optimierung von Prozessen bei sozialen Dienstleistungen und Neugestaltung von sozialen Dienstleistungen insbesondere aus Sicht der KlientInnen und der Digitalisierung sowie dem prozessbasierten Qualitätsmanagement, in: socialnet 10.08.2020, zur 1. Auflage 2019

"(...) Die Ausführungen sind tiefgründig und haben fachlichen Gehalt. Deutlich wird, dass Agilität nicht ein Schnellschuss sein darf, sondern die angestrebten Wirkungen an vielfältige Vorbedingungen gebunden sind, die auch immer und überall zu erfüllen sind. Die umfangreichen Ausführungen zur persönlichen und sozialen Kompetenz können sehr erhellend sein. Das Buch lässt sich gut lesen. Buchnutzen: Weniger eine Alternative zur einschlägigen Literatur, aber eine wertvolle Korrektur udn Ergänzung."
in: Controller Magazin 1-2/2020, zur 1. Auflage 2019

"(...) Er verdeutlicht in seinem Kompetenzmodell, wie u. a. Selbsterkenntnis (Self-Awareness), Selbststeuerung und Umsetzungskompetenz als persönliche Kompetenzen zu fördern sind. Weiterhin tragen Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Vertrauenfähigkeit und -würdigkeit als soziale Kompetenzen wesentlich dazu bei, mit digitaler Transformation und globaler Vernetzung erfolgreich umzugehen. Würzburgers Ausführungen stellen ein starkes Plädoyer für das Counseling dar. Es lohnt sich, dieses Buch zu lesen, denn es fokussiert zentrale Counselor-Kompetenzen in Zeiten radikaler Arbeitsweltveränderungen."
Peter Wertenbroch, in: CounselingJournal 18.10.2019, zur 1. Auflage 2019

"(...) Der Autor, Coach und Redner Thomas Würzburger, verrät keine Tipps und Tricks, stattdessen setzt er sich mit der Forderung nach mehr Agilität kritisch auseinander. Er erklärt, warum viele Firmen daran scheitern und was agile Firmen tatsächlich brauchen, bevor sie loslegen: Menschen mit einer gefestigten Persönlichkeit."
in: impulse.de 03. Dezember 2019, zur 1. Auflage 2019

 

"(...) Würzburger schreibt nicht nur über seine beruflichen Erfahrungen, in denen Persönlichkeit und Agilität gefragt waren, sondern auch über viele Bekannte. Konkret stellt er für sich drei Fehlannahmen vor, wie Agilität aus Arbeitgebersicht funktioniert. Interessant sind für HR-Experten auch die neun Agilitätsfallen, mit denen Würzburger erklärt, wie Agilität misslingt, wie man Fallen aber umgehen kann. Zum Beispiel stellt er die "Beschleunigungsfalle" oder die "Machtfalle" vor. Das Buch veranschaulicht, wie Unternehmen Agilität unter Berücksichtigung der Persönlichkeit der Mitarbeiter in einem angemessenen Tempo umsetzen können."
in:F.A.Z. Personaljournal 04/19, zur 1. Auflage 2019

 

"(...) Thomas Würzburger stellt die Ambivalenz zwischen der Persönlichkeit eines Menschen und den heutigen Agilitätsansprüchen der VUCA-Welt dar."
in: Karlsblatt 03/2019, zur 1. Auflage 2019

"(...) Mittels einfacher Modelle zeigt er dem Leser auf, wie er persönlich durch Weiterentwicklung zu mehr Stabilität und Authentizität kommen kann, um für agiles Arbeiten gerüstet zu sein. 'Die Agilitäts-Falle' ist eine Pflichtlektüre für Führungskräfte und alle interessierten Wirtschaftsteilnehmer und unterstützt dabei sich selbst, sein Unternehmen oder sein Team für das agile Zeitaiter zu wappnen."
in: Führungs-Akademie, Newsletter 6-7/19, zur 1. Auflage 2019

"(...) ein gewichtiger Zwischenruf mit einer Mahnung, die ernst zu nehmen ist."
in: ChangeX 28.06.2019, zur 1. Auflage 2019

"(...) Würzburger analysiert scharfsinnig Fehlentwicklungen, regt zum Nachdenken an über das Verhältnis von Stabilität in instabiler Umgebung und stellt heraus, dass Selbstvertrauen, Selbstkompetenz, Integrität, persönliche reife wichtiger sind als alles andere. Und dass das eine vorrangige Aufgabe der Personalführung (und Selbstführung) ist. Alles gut verständlich und überzeugend geschrieben; mit verdeutlichenden Grafiken. Nicht nur für Führungskräfte."
Joachim Weigelt, in: ekz.bibliotheksservice GmbH 13.5.19, zur 1. Auflage 2019

Weitere Infos
Unsere Welt rast! VUCA, nennen es Experten. Zunehmende Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambivalenz setzen das, was einmal gut und teuer war, außer Kraft. Der Blick zurück auf bereits gemachte Erfahrungen ist nicht mehr ausreichend. Vernunft ist kein adäquates Mittel mehr um Entscheidungen zu treffen oder Lösungen zu finden. Die VUCA Welt von heute verlangt nach neuen Bewältigungsstrategien. Strategieexperten und Unternehmensführer glauben die Antwort gefunden zu haben: Agilität lautet das Zauberwort, das Unternehmen, Teams und jeden einzelnen Mitarbeiter so flexibel und dynamisch machen soll wie die VUCA-Welt um sie herum.
Weitere Titel zum Thema