Skip to Content

Visual

Beyerbach

Die juristische Doktorarbeit

Ein Ratgeber für das gesamte Promotionsverfahren

Google Product Vorschau
Neu
cover

Erschienen: 30.07.2019

Von Dr. Hannes Beyerbach

3. Auflage 2019. XXII, 290 S.: Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-6020-9
(In Gemeinschaft mit Helbing & Lichtenhahn/Basel und LexisNexis SA)
Hinweis: Die 2. Auflage (978-3-8006-5496-3) ist nicht mehr erhältlich.

sofort lieferbar!

Preis: 21,90 €

Zum Inhalt
Zum Werk
Das Werk basiert auf einem Seminar zum Zitieren und wissenschaftlichen Schreiben für juristische Doktoranden, das bereits mehrfach sehr erfolgreich an den Universitäten Passau, Mannheim und Frankfurt/Oder abgehalten wurde. Es richtet sich speziell an Doktoranden und behandelt sämtliche Abschnitte einer juristischen Dissertation, von der Themenfindung bis zur Veröffentlichung. Dabei wird unter anderem auch auf Fragen der Gliederung, der Zeitplanung und zu Zitierweisen eingegangen und es werden Tipps zum Umgang mit Schreibblockaden sowie zum effizienten Schreiben gegeben.

Zum Inhalt
- Das Projekt Dissertation
- Von der Idee zur Gliederung
- Wie entsteht der Dissertationstext?
- Richtiges Zitieren
- Allgemeine Tipps
- Das Betreuungsverhältnis
- Checkliste vor Abgabe/Drucklegung
Vorteile auf einen Blick
- richtet sich speziell an promovierende Juristen
- behandelt sämtliche Abschnitte einer juristischen Dissertation
- mit Tipps zum Umgang mit Schreibblockaden sowie zum effizienten Schreiben

Zur Neuauflage
In der Neuauflage wurden Ergänzungen zur Methodenlehre, zur elektronischen Literaturverwaltung sowie zu Sonderformen von Online-Quellen vorgenommen. Außerdem wurden Rechtsprechung und Literatur auf den neuesten Stand gebracht.

Zielgruppe
Für promovierende Juristen.
Leserstimmen

"Bereits in der 3. Auflage ist Beyerbachs "Die juristische Doktorarbeit" in diesem Jahr erschienen. Das ist ja zunächst einmal ein gutes Zeichen, vor allem da es kein Massenthema behandelt. Der Autor scheint also einiges richtig gemacht zu haben. Bei der Lektüre wird schnell klar, wieso das Buch mehr als recht gut ankommt: Es ergründet den Erstellungsprozess einer rechtswissenschaftlichen Doktorarbeit mit großer Fach- und Sachkenntnis bis ins letzte Detail. Dabei gelingt dem Autor eine ansprechende Mischung aus allgemeingültigen Tipps und persönlichen Empfehlungen. (...) Beyerbachs "Die juristische Doktorarbeit" habe ich vor allem aus zwei Gründen sehr gern gelesen. Erstens habe ich vieles über die Welt der Rechtswissenschaft erfahren. Zweitens scheint im geschriebenen Wort die Person des Autors wieder durch. Das unterscheidet das Buch von all den trockenen Abhandlungen zum wissenschaftlichen Arbeiten."
in: wissenschaftliches-arbeiten-lehren.de 20. Oktober 2019, zur 3. Auflage 2019


"[...] Das Buch schafft es tatsächlich auf knapp 300 Seiten das gesamte Promotionsverfahren darzustellen. Sehr angenehm ist dabei, dass der Autor am Ende jeden Kapitels einen Kasten mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse dieses Abschnitts bereitstellt. Positiv fällt auch auf, dass sich Beyermann mit den technischen Neuheiten befasst hat, die das Promotionsvorhaben im 21. Jahrhundert doch deutlich erleichtern können. [...] Insgesamt stellt 'Die juristische Doktorarbeit' aber einen wunderbaren Leitfaden für das eigene Promotionsvorhaben dar, der mit vielen Fragen, die man am Anfang hat, aufräumt und auch während des eigentlichen Schreibprozesses noch eine große Hilfe darstellt."
in: http://dierezensenten.blogspot.com 05.09.2019, zur 3. Auflage 2019

 

"(...) Das Fazit ist eindeutig: Beyerbachs Buch über die Bedingungen erfolgreichen Promovierens sollte Pflichtlektüre (auch für Betreuer) sein - übrigens nicht nur, wenn es um juristische Dissertationen geht."
Prof. Dr. Stefan Rixen, Universität Bayreuth, in: Forschung & Lehre 01/2018, zur 2. Auflage 2017
 
"Indem das Buch nicht nur die formellen Aspekte einer juristischen Doktorarbeit beleuchtet, sondern auch den gesamten Prozess der Promotion nachzeichnet, ist es eines der ersten seiner Art."
Dozentenstimme von Prof. Dr. Jörg Ennuschat, Ruhr-Universität Bochum, zur 2. Auflage 2017

"(...) Für einen Preis von kaum mehr als 20 Euro erhält man einen exzellenten Ratgeber, der für jede Phase der Dissertation noch eine Hilfestellung und wichtige Hinweise mit sich bringt uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle Doktoranden, egal in welchem Stadium!"
in: www.marc-gutte.de 03.01.2017, zur 1. Auflage 2015


"(...) Jeder Doktorand - das kann ich aus eigener Erfahrung sagen - wird aus dem Buch vielfältigen Nutzen ziehen können."
Marie Herberger, in: www.klartext-jura.de 21.11.2016, zur 1. Auflage 2015


"Vor allem zu Beginn der Promotion kann ein Blick in das Buch nicht schaden."
Dozentenstimme von Prof. Dr. Torsten Körber, LL.M., Georg-August-Universität Göttingen, vom 29. Juni 2016, zur 1. Auflage 2015


"Pflichtlektüre für alle, die eine rechtswissenschaftliche Dissertation anfertigen."
Dozentenstimme von Prof. Dr. Hermann Butzer, Prof. Dr. Gerhard Igl vom 24.09.2015, zur 1. Auflage 2015


"(...) Fazit: Erstmals erscheint ein Werk, welches nur auf die Erstellung einer juristischen Doktorarbeit ausgelegt ist. Darin sind alle wesentlichen Schritte und Fragen geklärt, mit welchen sich der Leser beschäftigen wird. Dieser erhält einen sehr guten Leitfaden mit vielen hilfreichen und vor allem praktischen Hinweisen und auch „Geheim-Tipps". Selbst für die Zeit nach der Doktorarbeit oder für andere Disziplinen kann das Werk Verwendung finden. Dem Autor gelingt es aber auch, eine Art Verbindung zu dem Leser aufzubauen und diesen zur Weiterarbeit an dem großen Projekt zu motivieren. Insgesamt muss gesagt werden, dass sich die Anschaffung für jeden Interessierten lohnen wird."
Wirtschaftsjuristin LL.M. Carina Wollenweber, in: www.dierezensenten.blogspot.de 24.07.2015, zur 1. Auflage 2015


"(...) Beyerbach legt ganz zu Recht Wert auf effizientes und strukturiertes Vorgehen, auf feingliedrige Planung und Controlling - diese und ähnliche Stichworte durchziehen fast das ganze Buch."
Prof. Dr. Roland Schimmel, Frankfurt a.M., in: JA Juristische Arbeitsblätter 8/2015, zur 1. Auflage 2015


Weitere Infos
Das Werk basiert auf einem Seminar zum Zitieren und wissenschaftlichen Schreiben für juristische Doktoranden, das bereits mehrfach sehr erfolgreich an den Universitäten Passau, Mannheim und Frankfurt/Oder abgehalten wurde. Es richtet sich speziell an Doktoranden und behandelt sämtliche Abschnitte einer juristischen Dissertation, von der Themenfindung bis zur Veröffentlichung. Dabei wird unter anderem auch auf Fragen der Gliederung, der Zeitplanung und zu Zitierweisen eingegangen und es werden Tipps zum Umgang mit Schreibblockaden sowie zum effizienten Schreiben gegeben.