Skip to Content

Visual

Dau / Scheuren

Wehrbeschwerdeordnung

Kommentar

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 15.04.2020

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens Kommentare)

Begründet von Dr. Klaus Dau, Ministerialdirektor a.D.. Bearbeitet von Dr. Christoph M. Scheuren, Oberregierungsrat

7. Auflage 2020. XVIII, 502 S.: Hardcover (In Leinen)
Vahlen ISBN 978-3-8006-6041-4

sofort lieferbar!

Preis: 119,00 €

Zum Inhalt
Der Wegweiser für die Wehrbeschwerdeordnung.

Das Werk
Die Wehrbeschwerdeordnung regelt das Recht des Soldaten, gegen Maßnahmen von Vorgesetzten und Dienststellen vorzugehen sowie das dabei einzuhaltende Verfahren.

Die Neuauflage
berücksichtigt in erster Linie die Erfahrungen mit dem Wehrrechtsänderungsgesetz (Aussetzung der Wehrpflicht). Die Erkenntnisse der Reform werden systematisch aufgearbeitet und dem Leser in leicht verständlicher Form zugänglich gemacht. Darüber hinaus wurden die Rechtsprechung und die Literatur seit dem Erscheinen der letzten Auflage auf den neuesten Stand gebracht

Unverzichtbar für
Richter, Rechtsanwälte, Soldaten sowie die Bundeswehrverwaltung.

Vorteile auf einen Blick
  • zeigt die Besonderheiten des wehrbeschwerderechtlichen Verfahrens auf
  • komplett überarbeitet
  • Rechtsprechung und Literatur auf neuestem Stand
Leserstimmen

"(...) Dieses seit über 60 Jahren bewährte Standardwerk ist ein unverzichtbarer Kommentar für alle mit dem militärischen Beschwerderecht Befassten."
Ministerialrat Dr. Christian Raap, in: Bundeswehrverwaltung 9/2020, zur 7. Auflage 2020

"(...) Solange die WBO aber in der tradierten Form fortbesteht, werden Disziplinarvorgesetzte, Beamtinnen und Beamte der Bundeswehr, die Verwaltungs- und Wehrdienstgerichte sowie Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, die mit Fragen des Wehrrechts befasst sind, den Kommentar gerne und mit großem Gewinn nutzen."
Regierungsdirektor Ulrich Lucks, Bornheim, in: NVwZ 13/2020, zur 7. Auflage 2020

"(...) Der Kommentar ist auch in der Neuauflage für Rechtsberater/Wehrdisziplinaranwälte und Rechtslehrer der Bundeswehr, Mitarbeiter der Bundeswehrverwaltung, Wehrdienstgerichte sowie Rechtsanwälte, die mit Fragen des Wehrrechts befasst sind, ein unersetzlicher Begleiter."
Ulrich Lucks in: DVBl 10/2014, zur 6. Auflage

"(...) Das seit vielen Jahren bewährte Standardwerk ist ein unverzichtbarer Kommentar für alle mit dem militärischen Beschwerderecht Befassten."
Dr. Christian Raap, in: Unterrichtsblätter Bundeswehrverwaltung 03/2014, zur 6. Auflage

"(...) Fazit: Die beiden Kommentare von Dau sind unentbehrliche Hilfsmittel für alle, die sich mit wehrdienstrechtlichen Fragestellungen zu befassen haben; etwas Besseres dürfte schwer zu finden sein."
Reg.-Dir. G. Haurand, in: Deutsche Verwaltungspraxis 06/ 2010, zur 5. Auflage 2009


"(...) Dau versteht es auch in der Neuauflage gekonnt, die komplexe Materie übersichtlich und gut lesbar aufzubereiten. Das seit vielen Jahren bewährte Standardwerk ist ein unverzichtbarer Kommentar für alle, die mit dem militärischen Beschwerderecht befasst sind."
Dr. Christian Raap, in: Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung 03/ 2010, zur 5. Auflage 2009

"(...) Damit ist auch die Neuauflage des Werkes ein zuverlässiges Hilfsmittel für Richter der Wehrdienstgerichte und Verwaltungsgerichte (gem. § 23 I WBO tritt das Beschwerdeverfahren an die Stelle des Vorverfahrens, wenn für eine Klage aus dem Wehrdienstverhältnis der Verwaltungsrechtsweg gegeben ist), für Rechtsanwälte, Soldaten und die Bundeswehrverwaltung. Es ermöglicht einen raschen Zugang zum aktuellen Stand der wehrdienstgerichtlichen Rechtsprechung und gibt weiterführende Hinweise."
Präsident des VG a. D. Dr. Richard Urban, in: NVwZ, Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht 24/ 2009, zur 5. Auflage 2009

"(...) Für den Fall der Nichtzulassung der Rechtsbeschwerde wird die Zulassungsbeschwerde an das BVerwG eingeführt. Damit liegt in der Reihe ein äußerst wichtiges Hilfsmittel für Beschwerdefälle vor, das in jeder Hinsicht einem breiten Leserkreis in der Bundeswehr, Studenten des Rechts sowie Richtern, Anwälten und Bearbeitern in der Bundeswehrverwaltung empfohlen werden kann."
in: Hardthöhenkurier 05/ 2009, zur 5. Auflage 2009

"(...) Der Kommentar ist eine zuverlässige Arbeitshilfe für Führungsgehilfen auf dem Führungsgrundgebiet A1-G1/S1, die mit der Bearbeitung von Beschwerden befasst sind. Er beantwortet detailliert und praxisgerecht alle Fragen zur Wehrbeschwerdeordnung. Das Standardwerk ist unentbehrlich für Rechtsberater/Wehrdisziplinaranwälte und Rechtslehrer der Bundeswehr, Sachbearbeiter der Bundeswehrverwaltung, Truppendienstgerichte sowie Rechtsanwälte, die mit Fragen des Wehrrechts befasst sind."
in: www.competence-site.de 22.10.2009, zur 5. Auflage 2009

"(...) Der Kommentar ist in seiner bewährten Struktur unverändert geblieben und bietet die gewohnt übersichtliche und gut lesbare Darstellung der komplexen Materie. Dabei sind auch Fragen des materiellen Wehrrechts in die Erläuterung einbezogen worden; wo es dem Verständnis der WBO und ihrer praktischen Anwendung dienlich ist. Alle, die sich mit Wehrbeschwerderecht näher beschäftigen, werden auf diesen Kommentar weder verzichten wollen noch können."
RDir Ulrich Lucks, in: Bundeswehrverwaltung 02/ 2009, zur 5. Auflage 2009