Skip to Content

Visual

Scheller

Die Wertstrom-Organisation

Agilität radikal zu Ende gedacht

Google Product Vorschau
E-Book
cover

Erschienen: 14.01.2021

Von Torsten Scheller

2021. XVIII, 266 S.: mit zahlreichen Abbildungen. Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-6221-0

sofort lieferbar!

Preis: 39,80 €

bei beck-shop.de bestellen
Zum Inhalt
Vorteile
Das Verständnis für den Leistungserstellungsprozess ist kritisch für die Schaffung anpassungsfähiger Organisationen

Zum Werk
Bisherige Organisationskonzepte - bei vielen auch die Agilität - kümmern sich (fast) ausschließlich um den Aufbau von Organisationen. Auch Change Management fokussiert auf Strukturen in Organisationen statt auf Wertschöpfungs- und Ablaufprozesse. Die Leistung für einen Kunden - und darum geht es bei einer Organisation - entsteht aber im Leistungserstellungsprozess, also in der Ablauforganisation. Dieser Aspekt ist fast gänzlich unbeachtet. Von dieser Einschätzung ausgehend will dieses Buch den Leistungserstellungsprozess (den Wertstrom) der Organisation mit dem Ziel verändern, dass ausschließlich wertschöpfende Tätigkeiten verrichtet und Verschwendung konsequent beseitigt werden.

Dazu muss der Wertstrom zunächst transparent gemacht und analysiert werden (Wie entsteht Wertschöpfung?). Anschließend wird ein Zielzustand definiert. In diesem Zielzustand ist der Wertstrom auf ein Kriterium, wie schnelle Durchlaufzeit oder Anpassungsfähigkeit, optimiert. Aus der Soll-Ist-Differenz ergeben sich die notwendigen Veränderungen, die dann umzusetzen sind (Wie funktioniert der Prozess der Leistungserstellung?). Regelmäßig (z.B. jährlich) wird der Wertstrom überprüft und verbessert. In der Umsetzung setzt die Wertstrom-Organisation auf Selbstorganisation, Teams und schnelles Feedback und wird damit zu einer Lernenden Organisation (Organisation von Wertschöpfung).

Ein Unternehmen, dass konsequent auf die Bedürfnisse seiner Kunden reagiert und in der Umsetzung dieser Bedürfnisse ausschließlich wertschöpfende Tätigkeiten verrichtet, ist unschlagbar.

Zielgruppe
Für Führungskräfte, Product Owner, agile Coaches, Berater.
Leserstimmen

"(...) Ganz im Sinne der lernenden Organisation wird Veränderungsfähigkeit von Scheller als organisationale Kompetenz begriffen - verbunden mit einem Plädoyer für einen konsequenten partizipativen Change-Ansatz, der auf die experimentelle, iterative Vorgehensweise von befähigten Teams setzt (Lean Change 3.0). Erfolgreicher Change, so die Schlussfolgerung des Autors, setzt auf Skalierung statt Reorganisation, auf das Anpassen der Abläufe, Prozesse und Routinen statt wirkungsloser Versuche der Veränderung der Aufbauorganisation.
Um ans Ende zu gelangen, an dem schließlich der Ausgangspunkt erreicht ist, damit es mit der Umsetzung des Modells einer ausschließlich aus Wertschöpfung ausgerichteten Organisation praktisch losgehen kann, wird den Leser*innen einiges abverlangt. Das Pensum auf den rund 250 Seiten ist hoch, aber Scheller schafft es in vier gut verdaulichen und didaktisch hervorragend aufbereiteten Hauptkapiteln eine stets praxisorientierte, mit vielen guten Beispielen angereicherte Vermittlungsabreit zu leisten.
(...) Das Wertstrom-Buch ist hervorragend geeignet für alle, die nach einer sauberen Herleitung von partizipativen Change-Methoden suchen, diese Vorgehensweisen in einer zukunftsfähigen Organisationsform verankern möchten und die längst nicht mehr (oder immer schon niemals) wirksamen Top-Down-Kaskadierungen gegen eine stärker lern-orientierte, experimentierfähige und dauerhaft wirksame Change-Methodik eintauschen wollen."
OrganisationsEntwicklung 3/2021, zur 1. Auflage 2021

"(...) "Statt weiter im bestehenden System Verbesserungen anzustreben, müssen wir am System arbeiten und dessen grundlegenden Aufbau verändern." Torsten Scheller will offenkundig an die Wurzeln gehen. Anhand von Modellen und Beispielen beschreibt er, wie die Transformation eines Unternehmens zu einer "Wertstrom-Organisation" gelingt. Alle Unternehmensaktivitäten richten sich dabei an einem Ziel aus: der Kundenzufriedenheit. Scheller plädiert für Selbstorganisation und beerdigt - wieder einmal - die klassische hierarchische Aufbauorganisation. Ein lesenswertes Buch für alle Organisationsentwickler."
getabstract.com Juli 2021, zur 1. Auflage 2021

"Der Autor öffnet ein neues Kapitel in der Organisationslehre und zeigt in seinem Buch, wie sich Arbeit im Unternehmen neu organisieren lässt. Die "Wertstrom-Organisation" ist ein humanzentriertes ganzheitliches Organisations- und Transformationskonzept für Business Transformation, Operational Excellence und Organisationsentwicklung. Der Autor stellt seine Methode vor, die es Unternehmen ermöglicht, sich innerhalb von 90 Tagen aus eigener Kraft selbst zu verändern und Marktführer zu werden."
Personalführung 08.04.2021, zur 1. Auflage 2021

"(...) Die Idee des Wertstroms als wiederholbare Bearbeitung, die Schritt für Schritt immer mehr Wert zufügt, ist solider und gut nachvollziehbarer Kern der Betrachtung. Es lohnt sich für Service-Manager und Führungskräfte, die sich intensiv und tief mit der Materie auseinandersetzen wollen oder ein passendes Nachschlagewerk für die eigene Praxis suchen."
service-verband.de 16.04.2021, zur 1. Auflage 2021

"(...) Scheller greift solide Konzepte, wie die Theory of Constraints von Goldratt, Business Process Reengineering von Hammer/Champy oder die Engpasszentrierte Strategie oder das Value Mapping aus dem Lean Ansatz auf und integriert diese. Die Idee des Wertstroms als wiederholbare Bearbeitung, die Produktion Schritt für Schritt bis zur  Fertigstellung immer mehr Wert zufügt (Scheller, 2020, S. 69), ist Kern der Betrachtung.
(...) Insgesamt würde ich das Buch wieder uneingeschränkt als Leseempfehlung für Experten und Berater sehen. Es kann auch m.E. gut in der Hoschschullehre in Operations Management oder Organisation eingesetzt werden. Auch für Führungskräfte, die sich intensiv und tief mit der Materie auseinandersetzen wollen oder ein ergänzendes Nachschlagewerk zum ersten Buch suchen, sei es empfohlen. Ebenso ist das Buch besonders für Personen geeignet, die in Nicht-Softwarefirmen Ideen zur Umsetzung von Agilität bekommen wollen. Für mich war das Lesen eine Freude, da ich die wissenschaftlich-pragmatisch-praktische Schreibe von Torsten Scheller sehr mag."
Dr. Oliver Mack, in: xm-institute.com Januar 2021, zur 1. Auflage 2021