Skip to Content

Visual

Strauch

Soziokratie

Kreisstrukturen als Organisationsprinzip zur Stärkung der Mitverantwortung des Einzelnen

Google Product Vorschau
cover

VORANZEIGE   

Erscheint vsl. Mai 2022

Von Barbara Strauch

2. Auflage 2022. Rund 220 S.: mit Abbildungen. Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-6351-4
Hinweis: Die 1. Auflage (978-3-8006-5416-1) ist nicht mehr erhältlich.

vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Preis: ca. 34,90 €

bei beck-shop.de bestellen
Zum Inhalt
Ein „Meilenstein zum Thema Selbstorganisation in der Unternehmensführung, aber auch als Organisationsmuster für NGOs, Vereine oder Parteien.“
getabstract zur 1. Auflage

Die Welt von morgen fragt nach grundlegend anderen Entscheidungsstrukturen, als wir diese heute in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vorfinden. Dieses Buch lädt ein, mit einer mittlerweile praxiserprobten Methode an die Lösung der aktuellen Probleme heranzugehen. Denn im Miteinander statt Gegeneinander liegen die Potenziale, die wir für Veränderung benötigen.

Die Soziokratie unterstützt Organisationen verschiedener Größe konsequent, Selbstorganisation zu implementieren. Die Mitglieder einer Organisation entwickeln Mitverantwortung sowohl für den Erfolg der Organisation als Ganzes als auch für jeden Einzelnen. Anhand der praxiserprobten Soziokratischen KreisorganisationsMethode SKM nach Gerard Endenburg wird in diesem Buch – unterstützt durch viele Beispiele – dargestellt, wie soziokratische Strukturen in der Praxis funktionieren.

Aus dem Inhalt:
  • Kapitel 1: Eine kurze Geschichte der Soziokratie
  • Kapitel 2: Die Praxis der Soziokratischen KreisorganisationsMethode (SKM)
  • Kapitel 3: Die vier Basisprinzipien der SKM
  • Kapitel 4: Werkzeuge für die soziokratische Organisation
  • Kapitel 5: Organisationsstrukturen zur Selbstorganisation
  • Kapitel 6: Soziokratieforschung
  • Kapitel 7: Soziokratie ist Politik
  • Kapitel 8: Soziokratie leben: Bedingungen zum Gelingen soziokratischer Organisation

    Über die Autorin:
    Barbara Strauch gehört zu den Gründerinnen des Soziokratie Zentrums Österreich und leitet heute im Verband deutschsprachiger Soziokratie Zentren die Expert*innen-Ausbildung. Sie berät Organisationen bei der Einführung der Soziokratie.
  • Leserstimmen
    "(...) Die Potenziale, die für Veränderung gebraucht werden, liegen im Miteinander statt im Gegeneinander, sind die Autorinnen überzeugt. Anhand der praxiserprobten soziokratischen Kreisorganisationsmethode stellen Barbara Strauch - sie gehört zu den Gründerinnen des Soziokratie Zentrums Österreich, der wichtigsten Initiative zur Soziokratie im deutschsprachigen Raum - und Annewiek Reijmer, die erste zertifizierte Soziokratie-Expertin in den Niederlanden, die seit 1984 eng mit Gerard Endenburg zusammenarbeitet, anhand vieler Beispiele dar, wie soziokratische Strukturen in der Praxis funktionieren."
    in: Dossier Moderne Arbeitswelten Juli/ August 2018, zur 1. Auflage 2018
     

    "(...) In dem Bemühen, Demokratisierung, Egalisierung und Selbstorganisation in Organisationen zu realisieren, besetzt das Konzept Soziokratie mit seiner Methode der Soziokratischen Kreisorganisation (SKM) inzwischen einen festen Platz. Die Autorinnen, ausgewiesene Expertinnen (Mitgründerinnen des Soziokratie Zentrums Österreich), werben dafür nicht nur aus Gründen, Unternehmen und andere Organisationen zukunftsfähig zu machen, sondern aus der grundlegenden Überzeugung heraus, kooperative Aspekte, die zudem individuellen Freiraum für Potenzialverwirklichung ermöglichen, seien menschenangemessen und menschenwürdig. (...) Ein instruktives, lehrreiches Buch für alle, die die Philosophie, die mentalen Voraussetzungen und die Methode kennenlernen möchten und für jene, die erste Schritte in die Realisierung anvisieren möchten."
    Hanspeter Reiter, in: www.gabal.de 13.08.2018, zur 1. Auflage 2018


    "(...) Das Buch ist eine kompakte Einführung und konkrete Handlungsanweisung für dieses ausgesprochen elaborierte Konzept."
    in: diepresse.com 28.06.2018, zur 1. Auflage 2018
     

    "(...) getAbstract empfiehlt dieses Buch als Meilenstein zum Thema Selbstorganisation in der Unternehmensführung, aber auch als Organisationsmuster für NGOs, Vereine oder Parteien."
    in: getabstract 11.06.18, zur 1. Auflage 2018


    "(...) Selbstorganisation ist der tayloristischen Arbeitsteilung des Industriezeitalters überlegen. Das hat sich herumgesprochen. Soziokratie ist ein bewährtes Erfolgskonzept mit 30-jähriger Geschichte."
    Andreas Matz, in: www.morgenpost.de 14.05.18, zur 1. Auflage 2018
     
    "(...) Das Regelwerk und die Prinzipien sind gut durchdacht, durch Erfahrung verfeinert und in der Praxis bewährt. Das erste Soziokratie-Buch in deutscher Sprache ist ein echter Geheimtipp für alle, die über innovative Organisationsformen nachdenken."
    Andreas Matz, in: Hamburger Abendblatt 05.05.18, zur 1. Auflage 2018
     
    Weitere Titel zum Thema