Skip to Content

Visual

Aerssen / Buchholz / Burkhardt

Das große Handbuch Digitale Transformation

222 Methoden und Instrumente für mehr Wandlungsfähigkeit im Unternehmen

Google Product Vorschau
Neu
cover

Erschienen: 01.06.2022

Herausgegeben von Benno van Aerssen, Christian Buchholz und Prof. Dr. Nicolas Burkhardt. Unter Mitarbeit der Autor:innen Stephanie Bretz, Benjamin Brüser, Göran Göhring, Dr. Jan Herrmann, Dirk Kossey, Sabina Lammert, David Sauer, Tobias Scharikow, Thomas Schönhoff, Beate Sommer und Valerie Wacker

2022. 657 S.: mit zahlreichen Grafiken und Fotos. Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-6582-2

sofort lieferbar!

Preis: 79,00 €

bei beck-shop.de bestellen
Zum Inhalt
Vorteile
  • Das umfangreichste Methodenhandbuch zur Digitalen Transformation
  • Inkl. des DigiTrans-Canvas zur Auswahl des geeigneten Werkzeuges für eine bestimmte Situation im Unternehmen
  • Im Großformat und komplett vierfarbig

Zum Werk
Um Projekte in der digitalen Zukunft in wesentlich kürzeren Zyklen realisieren und somit auch anlass- und aktualitätsbezogen am Markt Produkte oder Services platzieren zu können, bedarf es schlanker, pragmatischer und strukturierter Vorgehensweisen und Methoden, die wir in diesem Buch zusammentragen. Es soll bewusst als "Geschwisterbuch" wahrgenommen werden und bringt nach intelligenter Struktur 222 Methoden auf die Schreibtische von Entscheidern und Mitarbeitern in Unternehmen, die sich bereits digital transformieren oder die kurz vor einem solchen Projekt stehen.
Neben den drei Herausgebern werden Verantwortliche aus Unternehmen, bspw. Porsche, Schenker oder Lego, ihre Erfahrungen mit der Digitalen Transformation und mit den verwendeten Methoden teilen.

Zielgruppe
Anders als bei "Das große Handbuch Innovation" kann die Zielgruppe der potenziellen Leserschaft für das neue Buch des Autorenteams als wesentlich breiter im Gegensatz angenommen werden. Maßgeblich ist dies durch die aktuellen Umstände in der Wirtschaftswelt bedingt, die ohnehin bereits Digitale Transformation als zentrales Zukunftsthema verstanden hatte und nun in der Pandemie erneut eine abermalige Verstärkung erfährt.
Weitere Titel zum Thema