Skip to Content

Visual

Aschinger

Währungs- und Finanzkrisen

Entstehung, Analyse und Beurteilung aktueller Krisen

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 21.05.2001

Von Prof. Dr. oec. Dr. phil. Gerhard Aschinger

2001. XXVI, 368 S.: mit 131 Abbildungen und 19 Tabellen. Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-2629-8

sofort lieferbar!

Preis: 39,00 €

Weitere Infos
Zum Werk
Im Gefolge der Globalisierung der Finanzmärkte hat seit Mitte der 80er Jahre eine Serie von Krisen die Finanzwelt erschüttert und verunsichert. Das Werk setzt sich mit den verschiedenen Formen von Währungs- und Finanzkrisen auseinander. Dabei steht vor allem die Analyse aktueller Krisen (Mexiko 1995, Ostasien 1997/98, Rußland 1998, Brasilien 1999 und Ecuadorkrise) im Mittelpunkt. Bei der Analyse der Ostasienkrise werden insbesondere die Verflechtungen der Handels- bzw. der Kapitalströme sowie die zentrale Rolle Japans im ostasiatischen Raum aufgezeigt. Währungskrisen werden auch mit Hilfe von Modellen charakterisiert, wobei auf die Globalisierung, die Zunahme der Spekulation, staatliche Garantien sowie die Politik des IWF eingegangen wird.

Die präzise Analyse der Krisenursachen und Krisenverläufe liefert u.a. wertvolle Hinweise für ein vorausschauendes Risikomanagement.

Rezensionen
"Die gelungene Mischung aus Theorie und Empirie macht dieses aktuelle Lehrbuch für jeden zur fesselnden Lektüre, der ein tieferes Verständnis für die Funktionsweise globalisierter Finanzmärkte gewinnen möchte."
(in: WISU-Magazin, 8-9/01, S. 1074)

"Die Verbindung historischer Fakten mit konkreten Entwicklungen auf den Finanzmärkten sowie theoretischen Erklärungsmodellen spricht sicherlich einen weiten Leserkreis an. Zumal die Erklärungsmodelle (vornehmlich zu Bank-Run und Bankenkrisen, Währungssystemen und Währungskrisen) auf weiten Strecken auch von Nicht-Wissenschaftlern und eiligen Lesen nachvollzogen werden können.
Im Hinblick auf den Börsenkrach von 1987 ist ein Kapitel der Finanzmarkttheorie, vor allem den Finanzinnovationen gewidmet. Dabei werden Absicherungsverfahren wie etwa Portfolio-Insurance-Strategien behandelt, die für den Crash von Bedeutung waren."
(in: Versicherungswirtschaft, 18/2001, S. 1533)

Zielgruppe
Für Finanzmanager in Unternehmen, Führungskräfte in Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsunternehmen und Versicherungen, Börsenprofis und Kapitalanleger sowie Studenten und Dozenten der Volkswirtschaftslehre.