Skip to Content

Visual

Hirt / Maisack / Moritz

Tierschutzgesetz: TierSchG

mit TierSchHundeV, TierSchNutztV, TierSchVersV, TierSchTrV, EU-Tiertransport-VO, TierSchlV, EU-Tierschlacht-VO
Kommentar

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 18.12.2015

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens Kommentare)

Von Almuth Hirt, Vorsitzende Richterin am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D., Dr. Christoph Maisack, Richter am Amtsgericht, und Dr. med. vet. Johanna Moritz, Veterinärdirektorin

3. Auflage 2016. LXI, 1210 S.: Hardcover (In Leinen)
Vahlen ISBN 978-3-8006-3799-7

sofort lieferbar!

Preis: 89,00 €

Zum Inhalt
Vorteile
  • erläutert die rechtlichen Voraussetzungen für ein behördliches Eingreifen
  • beschreibt detailliert die Verhaltensbedürfnisse aller üblichen Nutztiere
  • bietet fundierte und gut verständliche Ausführungen, u.a. zu so aktuellen Themen wie "Schächten", "Zulässigkeitsvoraussetzungen für Tierversuche", "vernünftiger Grund" und "Umgang mit Fund- und herrenlosen Tieren"
  • kommentiert neben dem Tierschutzgesetz und dem Art. 20a Grundgesetz auch die wichtigsten Tierschutz-Verordnungen

Zum Werk
Dieser Kommentar bringt juristisches und veterinärmedizinisches Wissen für die tägliche Praxis in Einklang. Er durchleuchtet den Dschungel nationaler Rechtsverordnungen und Gesetze sowie internationaler Empfehlungen und europäischer Richtlinien und Verordnungen. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt dabei auf der einschlägigen Rechtsprechung. Besonders hilfreich: Der Anhang zu § 2 des Tierschutzgesetzes bewertet für wichtige Tierarten die gängigen Haltungsformen hinsichtlich ihrer Tiergerechtheit, was insbesondere auch dem Gutachter in Tierschutzfragen die Arbeit wesentlich erleichtert.

Zur Neuauflage
  • Komplett neu kommentiert werden die beiden EU-Verordnungen zu Tiertransporten (EG Nr. 1/2005) und zum Schlachten und Töten (EG Nr. 1099/2009) sowie die zugehörigen beiden deutschen Verordnungen (Tierschutztransportverordnung und Tierschutz-Schlachtverordnung).
  • Neu sind auch die Kommentierungen zur Tierschutz-Versuchstierverordnung, zu den neuen Abschnitten "Masthühner" und "Kaninchen" in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung sowie zum Tierschutzartikel im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (Art. 13 AEUV).
  • Eingearbeitet sind die seit 2007 in Kraft getretenen Änderungsgesetze zum Tierschutzgesetz (zuletzt das Dritte Änderungsgesetz) und die Änderungen der Tierschutz-Hundeverordnung und der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung.
  • Die seit der Zweitauflage ergangene Rechtsprechung wird durchgehend berücksichtigt und teilweise ausführlich zitiert, ebenso die einschlägige Literatur.

Autoren
Almuth Hirt, Vorsitzende Richterin am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D., München; Dr. Christoph Maisack, Richter am Amtsgericht (abgeordnet an das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Stuttgart), und Dr. med. vet. Johanna Moritz, Veterinärdirektorin am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Zielgruppe
Für Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Forschung, Industrie, Landwirtschaft, Verwaltungsbeamte, Sachverständige, Amtstierärzte, Tierschutzverbände sowie Verbrauchervertreter.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Hirt-Tierschutzgesetz-9783800637997.pdf [203,73 KB]

Leseprobe

Hirt-Tierschutzgesetz-9783800637997.pdf [215,97 KB]

Sachverzeichnis

Hirt-Tierschutzgesetz-9783800637997.pdf [1,07 MB]
Leserstimmen

"(...) Dieser Kommentar bringt juristisches und veterinärmedizinisches Wissen für die tägliche Praxis in Einklang. Er durchleuchtet den Dschungel nationaler Rechtsverordnungen und Gesetze sowie internationaler Empfehlungen und europäischer Richtlinien und Verordnungen. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt dabei auf der einschlägigen Rechtsprechung. Besonders hilfreich: Der Anhang zu §2 des Tierschutzgesetzes bewertet für wichtige Tierarten die gängigen Haltungsformen hinsichtlich ihrer Tiergerechtheit, was insbesondere auch dem Gutachter in Tierschutzfragen die Arbeit wesentlich erleichtert."
in: Zeitschrift für Umweltrecht 11/2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Zusammenfassend lässt sich ohne Einschränkungen sagen, dass die 3. Auflage von Hirt/Maisack/Moritz alle Erwartungen erfüllt, die an einen zum führenden Standardwerk avancierten Kommentar auf dem Gebiet des Tierschutzrechts gestellt werden können. Die Kommentierung ist eine Fundgrube für Theorie und Praxis, die kaum einen Wunsch offen lässt. Die Autoren sind zu dem gelungenen Werk zu beglückwünschen."
Rechtsanwalt Dr. Ulrich Wollenteit, Hamburg, in: NVwZ 20/2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Zusammenfassend lässt sich ohne Einschränkungen sagen, dass die 3. Auflage von Hirt/Maisack/Moritz alle Erwartungen erfüllt, die an einen zum führenden Standardwerk avancierten Kommentar auf dem Gebiet des Tierschutzrechts gestellt werden können. Die Kommentierung ist eine Fundgrube für Theorie und Praxis, die kaum einen Wunsch offen lässt. Die Autoren sind zu dem gelungenen Werk zu beglückwünschen."

Von Dr. Ulrich Wollenteit

Vollständige Rezension im beck-shop.de BLOG lesen

"(...) In diesem Spannungsfeld wichtige Beiträge und Argumente zu liefern, bleibt der Verdienst der vorliegenden Kommentierung. Der Gesamteindruck der beiden Vorgängerauflagen setzt sich auch in den neu hinzugekommenen Passagen fort. Dass die Autoren neben den rechtswissenschaftlichen und -politischen Diskussionen stets auch den Praktiker mit Anwendungs- und Prüfkatalogen bedenken, unterstreicht den Anspruch, ein Standardkommentar für alle sein zu wollen, die an tierschutzrechtlichen Fragen interessiert sind oder sich auf die eine oder andere Weise professionell damit befassen."
Michael W. Schröter, Berlin, in: ZUR 07/08 2016, zur 3. Auflage 2015


"(...) Der Kommentar kann daher als wertvolles Nachschlagewerk empfohlen werden, das zahlreiche Fakten und gut verständliche juristische Interpretationen bietet, die am Tierschutz interessierte Menschen für Diskussionen und die vertiefte Argumentation rüsten. Das Werk sollte darüber hinaus bei keinem deutschen Gericht als Pflichtlektüre fehlen"
Silke Strittmatter, in: Mitglieder-Infoheft Ärzte gegen Tierversuche 02/2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Juristisches und veterinärmedizinisches Wissen zusammengeführt anhand praxisnaher Beispiele bietet jedem - ob Richter, Staats- oder Rechtsanwalt, Verwaltungsbeamter, Sachverständiger, Amtstierarzt, Student oder Tierhalter - ein fundiertes, interessantes Werk."
Dr. Andrea Volke-Middendorf, Dinklage, in: Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung 04/2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Bei der 3. Auflage des Kommentars zum Tierschutzgesetz handelt sich um ein umfangreiches Werk, welches nicht nur aufgrund der stetig wachsenden Bedeutung des Tierschutzes, der andauernden Weiterentwicklung veterinärmedizinischer Erkenntnisse und der Rechtsentwicklung unverzichtbar ist. Mit anderen Worten: Dieser Kommentar ist ein Muss für jeden, der mit Tieren direkt oder indirekt arbeitet oder sich für diesen Themenbereich interessiert."
Sandra Baumann, in: Agrar- und Umweltrecht 03/2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Bemerkenswert ist die Ausführlichkeit des Kommentars, wobei der Vorteil unzweifelhaft darin liegt, dass neben dem Tierschutzrecht und dem Art. 20a GG auch die wichtigsten Tierschutzverordnungen kommentiert werden. Das Werk wird Juristen aber auch Tierärzten und Mitarbeitern in Forschung, Industrie und Tierschutzverbänden anempfohlen. Der Preis - das Werk kostet 89,00 € - ist als günstig zu bewerten."
RAin Elvira Bier, Saarbrücken, in: dierezensenten.blogspot.de 29.02.2016, zur 3. Auflage 2016


"(...) Aus Sicht der Landwirtschaft gibt es keinen Kommentar, der sich in diesen Fragen mit dem Hirt/Maisack/Moritz messen kann. Er kann zur Anwendung allen Genehmigungsbehörden, aber auch Rechtsanwälten und Bauberatern nur wärmstens empfohlen werden."
Ltd. Landwirtschaftsdirektor Volkmar Nies, in: Agrar- und Umweltrecht 08/ 2008, zur 2. Auflage 2007

"Zusammenfassend ist den Autoren durch die aktuelle Zweit aufläge nicht nur eine ausgesprochen anspruchsvolle Kommentierung zum Tierschutzrecht gelungen, sondern eine der bedeutendsten Veröffentlichungen zu diesem Rechtsgebiet überhaupt, die darüber hinaus innerhalb der gesamten Literatur zum besonderen Verwaltungsrecht positiv auffällt."
in: Natur und Recht 30/2008, zur 2. Auflage 2007