Skip to Content

Visual

Koch

Handbuch des Unterhaltsrechts

Drucken
Google Product Vorschau
cover

Begründet von Wolfgang Köhler†, Vorsitzender Richter am Landgericht a.D.. Fortgeführt von Horst Luthin, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht a.D.. Herausgegeben von Prof. Dr. Elisabeth Koch. Bearbeitet von Dr. Michael Kamm, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Prof. Dr. Elisabeth Koch, Ullrich Margraf, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht, Heinrich Schürmann, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht, und Prof. Dr. Marina Wellenhofer

12. Auflage 2012. XLVIII, 678 S.: In Leinen
Vahlen ISBN 978-3-8006-3871-0

Erschienen: 23.11.2011
sofort lieferbar!

Preis: 99,00 €

Zum Inhalt

Unterhalt richtig berechnen.

 

 

Unterhalt bis ins Detail

Das Werk liefert umfangreiches Detailwissen zur richtigen Ermittlung eines Unterhaltsanspruchs. Dabei geht es über die Normen des BGB hinaus auch auf die steuerrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Bezüge ein. Zahlreiche konkrete Arbeitshilfen wie Zu-sammenfassungen, Berechnungsbeispiele sowie Checklisten stehen für eine deutlich praxisbezogene Ausrichtung.

 

Aus dem Inhalt

  • Ermittlung des unterhalts-relevanten Einkommens
  • Ehegattenunterhalt
  • Kindesunterhalt
  • Unterhalt beim nicht-ehelichen Kind
  • Sonstiger Verwandtenunterhalt
  • Sozialleistungen und Unterhaltsrecht
  • Unterhaltsverfahren
  • Unterhalt in Fällen mit Auslandsbezug
  • Unterhalt und Steuerrecht

 

Die Neuauflage von Koch

berücksichtigt die Auswirkungen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts auf die Berechnung des Ehegattenunterhalts, die aktuelle Entwicklung der unter-haltsrechtlichen Rechtsprechung bis Mitte 2011 sowie die neueste familienrechtliche Literatur.

 

Herausgeber und Autoren

Herausgegeben von Prof. Dr. Elisabeth Koch.

Bearbeitet von Dr. Michael Kamm, RA, FAfFamR; Prof. Dr. Elisabeth Koch; Ullrich Margraf, RA, FAfArbR und FamR; Hein-rich Schürmann, VorsRiOLG; Prof. Dr. Marina Wellenhofer.

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Koch-Handbuch-Unterhaltsrechts-9783800638710.pdf [259,84 KB]

Leseprobe

Koch-Handbuch-Unterhaltsrechts-9783800638710.pdf [176,57 KB]

Sachverzeichnis

Koch-Handbuch-Unterhaltsrechts-9783800638710.pdf [213,26 KB]
Leserstimmen

"(...) Das Handbuch war beim Verfasser dieser Rezension mehrere Monate im Einsatz und hat sich als wertvolle Arbeitshilfe bewahrt, die nahezu alle Problembereiche des Unterhaltsrechts abdeckt. Nicht nur die aktuelle Rechtsprechung, sondern auch umfangreiche Literaturhinweise sind in zahlreichen sehr aktuell gehaltenen Fußnoten eingearbeitet. Eine Vielzahl von Schemata und Checklisten rundet das gelungene Handbuch ab, das jedem Praktiker im Familienrecht ohne Einschränkung ans Herz gelegt werden kann."

Rechtsanwalt Dr. Mathias Grandel, in: Neue Juristische Wochenschrift 30/2012, zur 12. Auflage 2012

"(...) Angesichts der kompakten Darstellung der vielschichtigen Bereiche des Unterhaltsrechts kann das Handbuch allen mit unterhaltsrechtlichen Fragen befassten Professionen nur empfohlen werden. Der Wunsch der Herausgeberin in dem Vorwort, dass das Handbuch auf die gleiche positive Resonanz wie die Vorauflagen stoßen und den Lesern den gewohnten und erwarteten Nutzen bringen möge, dürfte in Erfüllung, gehen."
Richterin am Oberlandgericht Kristin Beuth, in: Justiz-Ministerialblatt für Hessen 01.02.2012, zur 12. Auflage 2012

"Das Werk richtet sich gleichermaßen an Richterinnen und Richter, die Rechtsanwaltschaft aber auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugend- und Sozialämtern. Angesichts der kompakten Darstellung der vielschichtigen Bereiche des Unterhaltsrechts kann das Handbuch allen mit unterhaltsrechtlichen Fragen befassten Professionen nur empfohlen."
in: Justiz-Ministerialblatt für Hessen 01.02.2012, zur 71. Auflage 2012

"Abschließend kann das Resümee der Besprechung der Vorauflage (FamRZ 2010, 620) nur wiederholt werden: Der „Koch" gehört in die Handbibliothek des Familienrechtlers. Ein Blick in das Werk fuhrt in vielen Fällen schneller zum Ziel als die Recherche am PC."
in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 07/12, zur 12. Auflage 2012

"(...) Insgesamt gesehen handelt es sich bei dem Handbuch des Unterhaltsrechts um einen gleichermaßen aktuellen wie auch praxisnahen Ratgeber, der dem Anliegen, Detailwissen zur richtigen Ermittlung von Unterhaltsansprüchen zu vermitteln, in jeder Weise gerecht wird. Das Handbuch beantwortet alle wichtigen Fragen, die in der Praxis im Zusammenhang mit Unterhaltsansprüchen auftreten können. Es ist uneingeschränkt empfehlenswert."
Notar Thomas Krause, in: NotBZ, Zeitschrift für die notarielle Beratungs- und Beurkundungspraxis 08/ 2010, zur 11. Auflage 2010

"(...) Schon gegenwärtig kann es Richtern, Rechtsanwälten, Mitarbeitern von Jugendämtern sowie von Trägern der Sozialhilfe und der Grundsicherung für Arbeitsuchende wärmstens empfohlen werden."
RichternVam Amtsgericht a. D. Frauke Günther, in: Staatsanzeiger für das Land Hessen 30/ 2010, zur 11. Auflage 2010

"(...) Im Ergebnis erhält der Nutzer mit der Neuauflage eine hervorragende, gut verständliche und in jeder Hinsicht praxistaugliche Gesamtdarstellung des Unterhalts- und Unterhaltsprozessrechts, die nicht nur durch die Einbeziehung des Steuerrechts sowie des schwierigen Feldes der öffentlich-rechtlichen Unterstützungsleistungen überzeugt, sondern vor allem auch durch die solide Einführung in das Unterhaltsverfahrensrecht nach dem FamFG. Die Neuauflage wird damit dem Ziel, dem Praktiker Hilfestellung bei der Lösung schwieriger Rechtsfragen zu geben, weiter in jeder Hinsicht gerecht. Der Nutzer des Bandes profitiert von den an vielen Stellen in den Text eingearbeiteten Checklisten oder Musterberechnungen, die die Darstellung klar und leichter fassbar machen. Nach wie vor handelt es sich bei dem Werk um ein in jeder Hinsicht praxistaugliches, im forensischen Bereich höchst nützliches und deshalb so empfehlenswertes Handbuch."
Richter am KG Dr. Martin Menne, in: Bundeswehrverwaltung 04/ 2010, zur 7. Auflage 2009

"(...) Das neue Autorenteam hat die Tradition der Vorgänger fortgesetzt; ihm ist eine praxisnahe, aber gleichwohl fundierte Darstellung des materiellen Unterhaltsrechts sowie die Unterhaltsprozessrechts gelungen. Das Handbuch des Unterhaltsrechts sollte jeder Praktiker nutzen, nicht nur als Nachschlagewerk, sondern auch, um sich vertiefte Kenntnisse zu besonderen Problemen zu verschaffen."
Direktorin des AG Birgit Niepmann, in: Neue Juristische Wochenschrift 18/ 2010, zur 11. Auflage 2010

"(...) Dem Buch gelingt die Vereinigung von Lehrbuch und Nachschlagewerk im Unterhaltsrecht wie keinem anderen.(...) Der Luthin/Koch gehört in die Handbibliothek des Familienrechtlers. Ein Blick in das Werk fuhrt in vielen Fällen schneller zum Ziel als die Recherche im PC."
Vors. Richter am OLG a. D. Dr. Rainer Hoppenz, in: FamRZ, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 08/ 2010, zur 11. Auflage 2010

"Das Werk liefert umfangreiches Detailwissen zur richtigen Ermittlung eines Unterhaitsanspruchs. Dabei geht es über die Normen des BGB hinaus auch auf die steuerrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Bezüge ein. Zahlreiche konkrete Arbeitshilfen wie Zusammenfassungen, Berechnungsbeispiele sowie Checklisten stehen für eine deutlich praxisbezogene Ausrichtung.(...)"
in: Forum Familienrecht 03/ 2010, zur 11. Auflage 2010

„(...) Luthins Handbuch zählt für den Praktiker zu den besten Werken im Unterhaltsrecht.“
Vors. Richter am OLG a.D. Rainer Hoppenz, in: FamRZ, 10/2005, zur 10. Auflage

„(...) Im Ergebnis wird die Neuauflage dem Ziel, dem Praktiker Hilfestellung bei der Lösung schwieriger Rechtsfragen zu geben, weiter in jeder Hinsicht gerecht. Dem Nutzer des Bandes kommt nicht nur die vielfältige praktisch-forensische Erfahrung der Autoren zugute, die in die Darstellung eingeflossen ist, sondern er profitiert in der täglichen Arbeit auch von den an vielen Stellen in den Text eingearbeiteten Checklisten oder Musterberechnungen, die die Darstellung klar und besser fassbar machen. Nach wie vor handelt es sich bei diesem Werk um ein betont praxistaugliches, im forensischen Bereich höchst nützliches und deshalb so empfehlenswertes Handbuch.“
Richter am Amtsgericht Dr. Martin Menne, in: Kind-Prax, 1/2005, zur 10. Auflage

„(...) ist dem Autorenteam von Luthin ein aktuelles und umfassendes Handbuch des materiellen und prozessualen Unterhaltsrechts gelungen, dessen Nutzung jedem Praktiker nur dringend empfohlen werden kann.“
Richterin am AG Birgit Niepmann, in: NJW, 17/2005, zur 10. Auflage

Expertenmeinung von Rechtsanwältin Silvia Söpper, zur 10. Auflage:
Nunmehr bereits in der 10. Auflage liegt das "Handbuch des Unterhaltsrechts" von Horst Luthin vor. Das im Vergleich zur Vorauflage gestraffte Buch will die wesentlichen Rechtsprobleme aufzeigen und detaillierte Beiträge zu ihrer Lösung leisten. Zu Recht weist der Autor auf zwei besondere Schwierigkeiten im Unterhaltsrecht hin: Zum einen wird die Auseinandersetzung von den Parteien mit besonderer Leidenschaft geführt und dies verhindert oft jegliche Verständigung. Zum anderen steht das materielle Unterhaltsrecht im Spannungsfeld zwischen Schematisierung und umfangreicher Einzelfallrechtsprechung, was die Übersicht erschwert. Kurz gesagt sind Unterhaltsstreitigkeiten immer explosiv und selten im Ergebnis abschließend vorhersehbar. Hier gibt Luthin mit seinem Werk eine gute Hilfe an die Hand. Mit immer wieder eingestreuten Beispielen behandelt er den Ehegattenunterhalt ebenso wie den Unterhalt minderjähriger, volljähriger und nichtehelicher Kinder und sonstiger Verwandter. Vertragliche und öffentlich-rechtliche Unterhaltsrechtsverhältnisse haben ihren Platz und ausführlich wird der Unterhaltsprozess (mit als Arbeitshilfen kenntlich gemachten Formulierungsvorschlägen und Checklisten) dargestellt. Ein Kapitel behandelt die Fälle mit Auslandsberührung und enthält z. B. eine hilfreiche Übersicht zur Ermittlung des maßgeblichen Unterhaltsstatus mit Regel- und Hilfsanknüpfungen. Auch das Steuerrecht wird nicht ausgeklammert und der Anhang enthält die momentan gültigen Tabellen (Düsseldorfer/Berliner/Bremer Tabelle) und nennt Fundstellen für vorhergehende Tabellen. Jedem Kapitel ist ein umfangreiches Literaturverzeichnis vorangestellt und die Fußnoten sind erfreulich ausführlich und weiterführend. Wert wurde auch auf ein - mit 21 Seiten - stattliches Sachverzeichnis gelegt, mit dem man sich im Buch gut zurechtfindet. Obwohl Luthin kein Lehrbuch, sondern bewusst ein Buch für den Praktiker schreiben wollte, ist es durch die logische Gliederung und klare Sprache auch gut zu lesen, wenn man einmal nicht nur ein Einzelproblem nachschlagen will.

„(...) ein empfehlenswerter Praktiker-Leitfaden“
RAin Dorothea Hecht, in: Berliner Anwaltsblatt 6/2002

„(...) In der Neuauflage hat der bundesweit anerkannte Spezialist Luthin Mitautoren gewonnen, die ebenso durch theoretisches Wissen wie durch Praxisbezogenheit ein ganz kompaktes Werk geschaffen haben, das vom Umfang her noch überschaubar ist, ohne auch nur ein einziges der praxisrelevanten Nebengebiete zu vernachlässigen. (...) dass der „neue Luthin„ in der Tradition eines guten Handbuchs (handlich und übersichtlich) nochmals eine Verbesserung der Vorauflagen darstellt und am Arbeitstisch eines mit Unterhaltsrecht befassten Praktikers keinesfalls fehlen sollte.“
Dr. Ulrich Deisenhofer, in: Familie Partnerschaft Recht 10/2002, zur 9. Auflage

„(...) Mit dem Handbuch erhält der Nutzer eine hervorragende, gut verständlich und leicht lesbar geschriebene, umfassende Gesamtdarstellung des Unterhalts- und Unterhaltsverfahrensrechts.“
Dr. Martin Menne, in: MDReport 24/2002, zur 9. Auflage