Skip to Content

Visual

Reith

Internationales Steuerrecht

Handbuch zum Doppelbesteuerungs- und Außensteuerrecht und zu Gestaltungen grenzüberschreitender Investitionen

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 26.05.2004

Von Prof. Dr. Thomas Reith, M.A., Rechtsanwalt und Notar

2004. LXXIX, 802 S.: Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-2733-2

sofort lieferbar!

Preis: 54,00 €

Zum Inhalt

Zum Werk
Das Werk vermittelt dem Leser ein umfassendes Grundlagenwissen zum Internationalen Steuerrecht. Dies beinhaltet sowohl das Doppelbesteuerungsrecht als auch das Außensteuerrecht im Bereich des Ertrags- und Vermögensteuerrechts. Aus diesem Grund stehen die Systematik des Internationalen Steuerrechts und seiner Zusammenhänge im Vordergrund.

 

Das Internationale Steuerrecht
ist in der Praxis für die grenzüberschreitenden Investitionen und sonstigen Wirtschaftstätigkeiten sowohl von deutschen Unternehmen im Ausland als auch von ausländischen Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland von Bedeutung. Der Schwerpunkt dieses Handbuchs liegt dabei vor allem bei inländischen Steuerpflichtigen mit Auslandsbeziehungen. In der modernen Praxis werden diese Handlungsfelder auch als Outbound-Sachverhalte bezeichnet.

 

Zum Inhalt
I. Teil: Allgemeines

  • Einführung
  • Rechtsgrundlagen des Internationalen Steuerrechts
  • Grundbegriffe, Grundlagen

II. Teil: Das Doppelbesteuerungsrecht

  • Vermeidung der Doppelbesteuerung nach dem Recht der Doppelbesteuerungsabkommen
  • Vermeidung der Doppelbesteuerung nach innerstaatlichem Recht

III. Teil: Aufwendungen, Verluste, Überführung von Wirtschaftsgütern bei grenzüberschreitenden Sachverhalten

  • Aufwendungen im Zusammenhang mit Wirtschaftstätigkeiten im Ausland
  • Ausländische Verluste im Zusammenhang mit inländischen Einkünften
  • Überführung von Wirtschaftsgütern in einen ausländischen Produktionsstandort

IV. Teil: Das Außensteuergesetz

  • Vermeidung der Verlagerung von Einkünften und Vermögen in Niedrigsteuerländer / Die Hinzurechnungsbesteuerung - §§ 7 ff. AStG
  • Internationale Verflechtungen / Verrechnungspreise / arm's length-Prinzip - § 1 AStG
  • Die erweiterte beschränkte Einkommensteuerpflicht - § 2 AStG
  • Die Wegzugsbesteuerung - § 6 AStG
  • Sonstige Vorschriften des Außensteuergesetzes

V. Teil: Die Besteuerung beschränkt Steuerpflichtiger

  • Besteuerung beschränkt (Einkommen- oder Körperschaft-) Steuerpflichtiger nach §§ 49 ff. EStG
  • Beschränkung der Gesellschafter-Fremdfinanzierung - §8a KStG

VI. Teil: Praktische Aspekte

  • Gestaltungsüberlegungen bei grenzüberschreitenden Investitionen und sonstigen Wirtschaftstätigkeiten im Ausland
 

Zielgruppe
Für Anwender in Unternehmen mit grenzüberschreitenden Aktivitäten sowie für Berater und Prüfer von Unternehmen im Kontext des Internationalen Steuerrechts. Das Werk orientiert sich in erster Linie an den Bedürfnissen der Praxis.
 

Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Reith-Internationales-Steuerrecht-9783800627332.pdf [144,07 KB]
Leserstimmen
Expertenmeinung von Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater Stefan Süß, Ashurst München, zur 1. Auflage:
Die Bedeutung des deutschen internationalen Steuerrechtes für die steuerliche Ausbildung und Praxis nimmt zu. Grenzüberschreitende Sachverhalte prägen zunehmend das Tagesgeschäft der steuerberatenden Berufe. Auch das Literaturangebot zu Fragen des deutschen internationalen Steuerrechtes wächst. Mit seinem Buch "Internationales Steuerrecht" legt Thomas Reith eine Einführung in die Problembereiche des deutschen internationalen Steuerrechtes vor. Zielsetzung ist dabei, Grundlagenwissen bezüglich Systematik und Problemzusammenhängen zu vermitteln.
Um es vorwegzunehmen: Reith erreicht sein Ziel. Er vermittelt einen umfassenden Überblick über die Rechtsquellen des internationalen Steuerrechtes, deren Zusammenhänge und deren Grundbegriffe. Darstellungsart und –tiefe orientieren sich hierbei am klassischen Lehrbuch. Die praktische Vertiefung von Problembereichen erfolgt überwiegend durch Fußnoten und Verweise, seltener im Rahmen der eigentlichen Abhandlung. Dies erhält der Darstellung ihre Übersichtlichkeit. Andererseits können praxisrelevante Probleme nicht selten nur angesprochen, nicht aber gelöst werden. Reith versucht diesem klassischen Dilemma von Lehrbüchern durch teilweise beeindruckende Fußnotenapparate zu begegnen. Diese bieten auch dem Praktiker umfangreiche Recherchemöglichkeiten für die tägliche Praxis. Andererseits ist die Darstellung in Fußnoten notgedrungen eher unübersichtlich.
Positiv erscheinen der dogmatische Zuschnitt und die Präzision in der Darstellung teilweise komplexer Zusammenhänge. Hier braucht Reith den Vergleich mit etablierten Standardwerken nicht zu scheuen. Reith besetzt damit letztlich eine noch bestehende Lücke zwischen klassischer Ausbildungsliteratur und vertiefenden Monographien. Es wäre wünschenswert, daß Reith diese Lückenposition in einer Neuauflage bewußt weiter nutzt und ausbaut. So sollten noch nicht behandelte Bereiche wie das Investmentsteuergesetz und grenzüberschreitende Finanzierungsinstrumente mit aufgenommen werden. Auch sollte der zunehmend größer werdenden Bedeutung des Europäischen Gemeinschaftsrechts auf das deutsche internationale Steuerrecht verstärkt Rechnung getragen werden.
Der "Reith" hat einen festen Platz in der Literatur zum internationalen Steuerrecht verdient. Eine weitere Fokussierung auf seine Stärken im Rahmen von Neuauflagen wäre wünschenswert.