Skip to Content

Visual

Mattmüller / Tunder

Strategisches Handelsmarketing

Google Product Vorschau
cover

Erschienen: 27.10.2004

Das Werk ist Teil der Reihe:
(Vahlens Handbücher der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Von Prof. Dr. Roland Mattmüller und Dr. Ralph Tunder

2004. XX, 506 S.: Hardcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-2359-4

sofort lieferbar!

Preis: 35,00 €

Zum Inhalt
Das Lehrbuch befasst sich aus der Sicht von Handelsunternehmen mit den Entscheidungsbereichen
  • Betriebsformen,
  • Strategische Geschäftsfelder,
  • Hersteller-Handels-Beziehungen.


  • Zudem thematisiert es Selektionsstrategien (z. B. Vertriebsbindungssysteme, Exklusivvertrieb) samt ihren rechtlichen Grundlagen, die bisher in der Literatur nur aus Herstellersicht behandelt wurden.

    Das Buch orientiert sich dabei zum einen an dem Konzept des Strategischen Geschäftsfelds und dessen Komponenten Angebot, Zielgruppe und Modus. Nach einer Einführung in den Themenbereich und der Aufarbeitung der einzelnen Ansätze zur Definition Strategischer Geschäftsfelder in Teil I bilden diese drei Achsen dementsprechend die Grundlage der folgenden Teile II – IV.

    Zum anderen stehen die auf den Geschäftsfeldern aufbauenden Unternehmensstrategien der Beibehaltung, Diversifikation, Reduktion sowie Multiplikation (und Kontraktion) im Mittelpunkt des Teils V.

    Dieses Werk beschreibt alle strategisch relevanten Entscheidungsbereiche in Handelsunternehmen.

    Zielgruppe
    Für Entscheidungsträger in Handels- und Industrieunternehmen, Studierende und Lehrende der Fachrichtungen Marketing/Handels-Marketing und Handelsbetriebslehre.
    Leserstimmen
    „(...) Dank seinem handelsspezifischen Fokus ist das Buch sehr praxisorientiert. Im Sinn eines Handbuchs liefert es dem Management von Handelsunternehmen einen komprimierten Überblick über die Bestandteile und Inhalte des strategischen Handelsmarketing. Es richtet sich deshalb in erster Linie an Praktiker aus dem Handelsmanagement. Dennoch erweist es sich auch für die Wissenschaft als wertvolles Grundlagenwerk.“
    M. Müller, in: Thexis, 4/2005, zur 1. Auflage