Skip to Content

Visual

Birk / Löffler

Marketing- und Vertriebsrecht

Lehr- und Praxishandbuch zum Gewerblichen Rechtsschutz, Kartell- und Vertriebsrecht

Google Product Vorschau
E-Book
cover

Erschienen: 04.04.2012

Von Prof. Dr. Axel Birk und Prof. Dr. Joachim Löffler. Unter Mitarbeit von Prof. Dr. Dirk Hass und Prof. Dr. Joachim Link

2012. XXXII, 625 S.: mit 38 Abbildungen. Softcover
Vahlen ISBN 978-3-8006-4268-7

sofort lieferbar!

Preis: 44,90 €

Zum Inhalt

Alles zum Marketing- und Vertriebsrecht.

 

 

Marketing- und Vertriebsrecht

Die aktuellen Rechtsfragen des Marketing- und Vertriebsrechts werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht geklärt und umsetzbare Lösungen vorgestellt.

 

Die Schwerpunkte zum Marketing- und Vertriebsrecht

  • Kaufrecht und Produkthaftung
  • Produkt und Verpackung
  • Markenrecht
  • Unlauterer Wettbewerb
  • Internationales Wettbewerbsrecht
  • Koordination der Preisgestaltung
  • Grenzen autonomer Preisgestaltung
  • Preisdurchsetzung
  • Vertrieb über externe Vertriebsorgane
  • Direktvertrieb
  • Problematische Vertriebspraktiken
  • Internationales Vertriebsrecht
  • Datenschutzrecht
  • Datenschutz im Marketing.
Leseproben

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis: Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis downloaden.

Birk-Marketing--Vertriebsrecht-9783800642687.pdf [1,79 MB]

Leseprobe

Birk-Marketing--Vertriebsrecht-9783800642687.pdf [672,29 KB]

Sachverzeichnis

Birk-Marketing--Vertriebsrecht-9783800642687.pdf [981,53 KB]
Leserstimmen
"(...) Durch den Aufbau des Buches wird es auch Nicht-Juristen ermöglicht, tiefere Einblicke in die komplexen, aber wichtigen Rechtsfragen von Marketing und Vertrieb zu gewinnen."
in: Sales Management Review 03/2014, zur 1. Auflage

"(...) Die Autoren haben sich mit dem mutigen Ansatz, ausgehend von den Instrumenten des Marketing umfassend die rechtlichen Aspekte unter betriebswirtschaftlichen Kategorien darzustellen, eine sehr anspruchsvolle Aufgabe gestellt. Wie sie selbst im Vorwort ausführen, betreten sie in der Tat Neuland, eine vergleichbare umfassende Darstellung des Marketing- und Vertriebsrechts unter diesem Blickwinkel existiert bislang soweit ersichtlich nicht. Die Autoren sind dieser Aufgabe gerecht geworden, indem sie die rechtlichen Grundlagen fundiert und gleichwohl auf das Wesentliche beschränkt sowie didaktisch gut aufbereitet und strukturiert dargestellt haben. Der Rezensent wagt daher die Prognose, dass sich das Werk über die Kernzielgruppe der Studenten hinaus auch bei den Praktikern Beliebtheit erfreuen wird."
Rechtsanwalt Dr. Ekkehard Stolz, in: GRUR 06/2013, zur 1. Auflage

Expertenstimme von Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz Dr. Ekkehard Stolz, zur 1. Auflage 2012:
"Gegenstand des neuen Lehr- und Praxishandbuchs von Prof. Dr. Axel Birk und Prof. Dr. Joachim Löffler ist das Marketing- und Vertriebsrecht. Die Autoren unterrichten Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Heilbronn und haben einen für Juristen auf den ersten Blick außergewöhnlichen Aufbau gewählt: Ausgehend von der Gliederung der Marketingmaßnahmen in die vier „P"s (product, price, promotion, place) werden die Rechtsfragen anhand der betriebswirtschaftlichen Kategorien Produktpolitik, Kommunikationspolitik, Preispolitik sowie Vertriebspolitik behandelt. Auf diese Weise werden also so unterschiedliche und teilweise auch heterogene Rechtsgebiete wie Marken- und Geschmacksmusterrecht, Produkthaftung, Kartell- und Handelsvertreterrecht in ihren Bezügen für das Marketing und den Vertrieb beleuchtet. Abgerundet werden die vier Kapitel unter den genannten Oberbegriffen des Marketing-Mix durch einen fünften Teil „Marketinginformationen", der aufzeigt, auf welche Weise die für das Marketing unerlässlichen Daten auf datenschutzrechtlich zulässige Weise erlangt und verwendet werden können.

Das Werk wendet sich in erster Linie an Studierende der Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften. Jedem Kapitel vorangestellt ist ein Beispielsfall, dessen Lösung nach der Darstellung des einschlägigen Rechtsgebiets knapp und präzise formuliert ist. Um den Bedürfnissen der Studierenden und Praktiker gerecht zu werden, sind zahlreiche weitere Beispiele und Grafiken enthalten. Den Autoren kommt dabei zugute, dass sie neben ihrer Tätigkeit als Hochschullehrer auch Erfahrungen als Anwalt, Richter und Justiziar gesammelt haben und diese Erfahrungen einfließen lassen konnten. Der Intention des Buches folgend, Studierenden und Praktikern eine rasche Einarbeitung in das Marketing- und Vertriebsrecht zu ermöglichen und einen strukturierten Überblick zu verschaffen, beschränken sich die Nachweise in erster Linie auf die Rechtsprechung. Auf die Darstellung wissenschaftlicher Meinungsstreitigkeiten und Theorien wird weitgehend verzichtet und dementsprechend wird die juristische Fachliteratur nur insoweit zitiert, als es dem beschriebenen Zweck des Buches dienlich ist. Diese Beschränkung ist für die Leser sehr wohltuend, da das Buch angesichts des breiten Ansatzes, umfassend die für das Marketing und den Vertrieb rechtlich relevanten Aspekte darzustellen, überfrachtet worden wäre. Gerade bei den gewerblichen Schutzrechten und im Bereich des Lauterkeitsrechts ist für Studierende ohnehin eine erste Orientierung anhand der Rechtsprechung und der juristischen Basisliteratur erforderlich, bevor einzelne Fragen vertieft werden können. Gleichwohl werden die rechtlichen Fragen durchweg fundiert behandelt, der Stil ist zugleich anschaulich und dicht. Die Leser werden mit einer Fülle von Informationen rund um das Marketing- und Vertriebsrecht versorgt, der praxisbezogene Ansatz wird konsequent durchgehalten. Über den Adressatenkreis der Studierenden hinaus ist das Buch somit auch für Praktiker wie Justiziare, Anwälte oder Betriebswirtschaftler wertvoll, um sich in einzelne Fragen des Marketings und des Vertriebs rasch einarbeiten zu können und die einschlägige Rechtsprechung kennenzulernen. Gerade diejenigen Praktiker, die sich nicht täglich mit den gewerblichen Schutzrechten, dem Kartellrecht und dem UWG beschäftigen, werden es zu schätzen wissen, eine umfassende und doch auf das Wesentliche beschränkte Darstellung zu erhalten. Der Rezensent hat diese Erfahrung beispielsweise beim für Nicht-Spezialisten unübersichtlichen Datenschutzrecht gemacht, das gut strukturiert im letzten Teil zusammengefasst wird. Die Rechtsprechungsnachweise enthalten soweit möglich grafische Darstellungen der streitgegenständlichen Werbemittel und Designs, so dass die Leser den Sachverhalt leicht nachvollziehen können. Daneben werden beispielsweise auch die Anmeldeformulare des Deutschen Patent- und Markenamts für Marken und Geschmacksmuster eingeblendet und die Anmeldeerfordernisse und -strategien werden anschaulich erörtert, einschließlich der Möglichkeiten, international Marken und Designs schützen zu lassen. Schaubilder und Grafiken erleichtern den Überblick und geben Orientierung, bevor das Rechtsgebiet im Einzelnen dargestellt wird. Die Nachweise sind auf der Höhe der Zeit, die Autoren geben auch Antworten auf relativ neue Werbemöglichkeiten wie virales Marketing, Ambush-Marketing oder Social Media Marketing. Besonders die Juristen unter den Lesern werden von der betriebswirtschaftlichen Einführung zu Beginn der jeweiligen Kapitel profitieren. Die enge Verzahnung zwischen Marketing und Recht wird durch die im Buch zitierte empirische Studie belegt, wonach 81 % der befragten Mitarbeiter in Marketing-Abteilungen der Rechtsordnung einen starken bis sehr starken Einfluss auf ihre Arbeit beimessen. Gerade diese Zielgruppe der Nichtjuristen wird durch das Werk für die juristischen Probleme sensibilisiert und sie erhält einen praxisbezogenen Überblick.

Die Autoren haben sich mit dem mutigen Ansatz, ausgehend von den Instrumenten des Marketing umfassend die rechtlichen Aspekte unter betriebswirtschaftlichen Kategorien darzustellen, eine sehr anspruchsvolle Aufgabe gestellt. Wie sie selbst im Vorwort ausführen, betreten sie in der Tat Neuland, eine vergleichbare umfassende Darstellung des Marketing- und Vertriebsrechts unter diesem Blickwinkel existiert bislang soweit ersichtlich nicht. Die Autoren sind dieser Aufgabe gerecht geworden, indem sie die rechtlichen Grundlagen fundiert und gleichwohl auf das Wesentliche beschränkt sowie didaktisch gut aufbereitet und strukturiert dargestellt haben. Der Rezensent wagt daher die Prognose, dass sich das Werk über die Kernzielgruppe der Studenten hinaus auch bei den Praktikern Beliebtheit erfreuen wird."

"(...) Die Darstellung mag (noch) ungewöhnlich sein, aber diese frische, sehr kenntnisreiche und präzise Darstellung wird ihre Leser finden. Eine hochinteressante Darstellung einer schwierigen Materie!"
in: www.juralit.com 22.10.2012, zur 1. Auflage 2012

Expertenstimme von Dr Christian Holger Folz, zur 1. Auflage 2012:
"Ich hatte inzwischen Zeit, mich näher mit diesem (positiv) überraschenden Lehr- und Praxisbuch zu beschäftigen. Nicht nur der gesamte gewerbliche Rechtsschutz, sondern auch Kaufrecht und Produkthaftung, Kartell- und Vertriebsrecht sind in einer Symbiose mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen dargestellt. Mir ist eine solch umfassende Darstellung nicht bekannt. Insbesondere die Gliederung nach den verschiedenen Politiken, also nach primär betriebswirtschaftlichen Kriterien, gefällt mir sehr gut. Erstaunlich und für den Anwalt sehr wertvoll ist, dass nicht nur ein theoretischer Überblick über die rechtlichen Grundlagen gegeben wird, sondern dass vielmehr die Praxis bis hin zur konkreten Formulierungsvorschlägen für Ansprüche berücksichtigt wird.
Ich bin überzeugt, dass dieses Werk auch dem Rechtsanwalt insbesondere in den Gebieten, in denen er nicht täglich tätig ist, eine große Hilfe sein wird. Zudem gehe ich davon aus, dass dieses Buch gerade auch für den Patentanwalt, der sich mit diesen Rechtsgebieten nicht regelmäßig, aber doch von Zeit zu Zeit beschäftigt, von großem Wert sein wird. Er sollte von dem umfassenden Überblick und der etwas weniger „juristischen“ Herangehensweise sehr profitieren können. Ich möchte Ihnen und Ihren Kollegen, den Professoren Birk, Löffler und Link auch im Namen meines Kollegen (Patentanwalt) Becher unsere herzlichen Glückwünsche zu diesem Werk aussprechen."

Weitere Titel zum Thema